Potenziell unerwünschte Anwendungen

Grayware oder potenziell unerwünschte Anwendungen sind verschiedenste Arten von Software, deren Ziel nicht so eindeutig bösartig ist wie bei anderen Arten von Malware wie Viren oder Trojanern. Diese Art von Software kann jedoch weitere unerwünschte Software installieren, das Verhalten des digitalen Geräts ändern oder Aktionen ausführen, denen der Benutzer nicht zugestimmt hat oder die er nicht erwartet.

Grayware umfasst die folgenden Kategorien: Software für Werbeeinblendungen, Download-Wrapper, verschiedene Browser-Werkzeugleisten, Software mit irreführenden Verhaltensweisen, Bundleware, Trackware, Crypto-Miner, Registry Cleaner sowie sonstige Grenzfälle von Programmen mit illegalen oder zumindest ethisch fragwürdigen Geschäftspraktiken (obwohl sie legitim erscheinen), und die für einen Endbenutzer, der den wahren Zweck der Software erfährt, unerwünscht wären.

Potenziell unsichere Anwendungen sind an sich legal (wahrscheinlich kommerziell), können jedoch von Angreifern missbraucht werden. Benutzer der ESET-Software können die Erkennung dieser Anwendungsart aktivieren oder deaktivieren.

In manchen Fällen kann ein Benutzer der Meinung sein, dass die Vorteile der evtl. unerwünschten Anwendung bedeutender sind als die Risiken. Aus diesem Grund weist ESET solchen Anwendungen eine niedrigere Risikoeinstufung zu als anderen Schadcodearten wie Trojanern oder Würmern.

Warnung – Potenziell unerwünschte Anwendung wurde erkannt

Potenziell unerwünschte Anwendungen - Einstellungen

Potenziell unerwünschte Anwendungen - Software-Wrapper

Potenziell unerwünschte Anwendungen – Registry Cleaner

Potenziell unerwünschte Inhalte

Warnung – Potenziell unerwünschte Anwendung wurde erkannt

Wenn eine potenziell unerwünschte Anwendung erkannt wird, können Sie entscheiden, welche weitere Aktion vorgenommen werden soll:

1.Verbindung trennen: Diese Option stoppt die Ausführung und verhindert das Eindringen der PUA in Ihr System.
Sie sehen die Option Verbindung trennen für PUA-Benachrichtigungen während des Downloads von einer Website und die Option Säubern für Benachrichtigungen für eine Datei auf der Festplatte.

2.Ignorieren: Diese Option gestattet den Zugriff einer PUA auf Ihr System.

3.Von der Erkennung ausschließen: Um künftige Unterbrechungen der erkannten Datei auf Ihrem Computer zu vermeiden, klicken sie auf Erweiterte Einstellungen und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Von der Erkennung ausschließen und klicken Sie anschließend auf Ignorieren.

4.Signatur von der Erkennung ausschließen: Damit alle Dateien, die durch einen bestimmten Erkennungsnamen (Signatur) identifiziert wurden, in Zukunft ohne Unterbrechung auf Ihrem Computer ausgeführt werden können (aus vorhandenen Dateien oder Web-Download), klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Signatur von der Erkennung ausschließen und klicken Sie auf Ignorieren. Wenn unmittelbar danach weitere Erkennungsfenster mit identischem Erkennungsnamen angezeigt werden, klicken Sie auf Ignorieren, um sie zu schließen (alle weiteren Fenster beziehen sich auf eine Erkennung, die vor dem Ausschluss der Signatur von der Erkennung stattfand).

PUA_INTERACTIVE

Potenziell unerwünschte Anwendungen - Einstellungen

Bei der Installation des ESET-Produkts können Sie auswählen, ob Sie die Erkennung evtl. unerwünschter Anwendungen aktivieren möchten:

hmtoggle_plus0 Anklicken, um einen Screenshot zu öffnen

warning

Warnung

Potenziell unerwünschte Anwendungen können Adware oder Toolbars installieren oder andere unerwünschte oder unsichere Programmfunktionen enthalten.

Diese Einstellungen können jederzeit in den Programmeinstellungen geändert werden. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Erkennung evtl. unerwünschter, unsicherer oder verdächtiger Anwendungen zu deaktivieren:

1.Öffnen Sie das ESET-Produkt. Wie öffne ich mein ESET-Produkt?

2.Drücken Sie die Taste F5, um Erweiterte Einstellungen zu öffnen.

3.Klicken Sie auf Erkennungsroutine (in früheren Versionen auch als Antivirus oder Computer bekannt) und aktivieren bzw. deaktivieren Sie je nach gewünschten Einstellungen die Optionen Auf potenziell unerwünschte Anwendungen prüfen, Auf potenziell unsichere Anwendungen prüfen und Erkennung verdächtiger Anwendungen aktivieren. Klicken Sie zum Bestätigen auf OK.
 
hmtoggle_plus0 Anklicken, um einen Screenshot zu öffnen

example

Illustrierte Anweisungen

Weitere Hinweise dazu, wie Sie potenziell unerwünschte Anwendungen mit unseren Produkten erkennen oder ignorieren können, finden Sie in unseren ESET-Knowledgebase-Artikeln:

ESET NOD32 Antivirus / ESET Internet Security / ESET Smart Security Premium

ESET Cyber Security für macOS / ESET Cyber Security Pro für macOS

ESET Endpoint Security / ESET Endpoint Antivirus für Windows

ESET Mobile Security für Android

Potenziell unerwünschte Anwendungen - Software-Wrapper

Ein Software-Wrapper ist eine besondere Art Anwendungsänderung, die von einigen Dateihost-Websites verwendet wird. Es handelt sich um ein Drittanbieter-Tool, das neben der gewünschten Anwendung zusätzliche Software wie Toolbars oder Adware installiert. Die zusätzliche Software kann auch Änderungen an der Startseite des Webbrowsers und an den Sucheinstellungen vornehmen. Außerdem benachrichtigen Dateihosting-Websites den Softwarehersteller oder den Download-Empfänger oft nicht über solche Änderungen und ermöglichen nicht immer eine einfache Abwahl der Änderung. Aus diesem Grund stuft ESET Software-Wrapper als eine Art evtl. unerwünschter Anwendung ein, damit die Benutzer den Download annehmen oder ablehnen können.

Potenziell unerwünschte Anwendungen – Registry Cleaner

Registry Cleaner sind Programme, die eine regelmäßige Wartung oder Reinigung der Windows-Registrierungsdatenbank (Windows Registry) empfehlen. Die Verwendung eines Registry Cleaners kann einige Risiken für Ihr Computersystem mit sich bringen. Zudem machen einige Registry Cleaner unqualifizierte, nicht überprüfbare oder anderweitig nicht unterstützbare Behauptungen über ihre Vorteile und/oder erstellen irreführende Berichte über ein Computersystem, die auf den Ergebnissen eines „kostenfreien Scans“ basieren. Diese irreführenden Behauptungen und Berichte sollen Sie davon überzeugen, eine Vollversion oder ein Abonnement zu erwerben, in der Regel ohne dass Sie den Registry Cleaner vor der Zahlung testen können. Aus diesen Gründen klassifiziert ESET solche Programme als PUA und bietet Ihnen die Möglichkeit, sie zuzulassen oder zu sperren.

Eventuell unerwünschte Inhalte

Falls die Erkennung potenziell unerwünschter Anwendungen aktiviert ist, werden Webseiten, die im Ruf stehen, PUAs zu verbreiten, Nutzer irrezuführen und Aktionen durchzuführen, die sich negativ auf deren System oder Browsererfahrung auswirken können, als potenziell unerwünschter Inhalt blockiert. Falls Sie eine Benachrichtigung erhalten, dass eine Webseite, die sie versuchen zu öffnen, als potenziell unerwünschter Inhalt kategorisiert ist, können Sie auf Zurück klicken, um die Webseite nicht zu öffnen oder auf Ignorieren und Fortfahren klicken, um die Webseite trotzdem zu besuchen.

hmtoggle_plus0 Anklicken, um einen Screenshot zu öffnen

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in diesem Artikel in der ESET-Knowledgebase.