Adware

Adware ist eine Abkürzung für durch Werbung (engl. Advertising) unterstützte Software. In diese Kategorie fallen Programme, die zur Anzeige von Werbung dienen. Adware-Anwendungen öffnen häufig in Webbrowsern neue Popup-Fenster mit Werbung oder ändern die Startseite des Browsers. Adware gehört oftmals zu Freeware-Programmen, damit deren Entwickler auf diesem Weg die Entwicklungskosten ihrer (gewöhnlich nützlichen) Anwendungen decken können.

Adware selbst ist nicht gefährlich – allerdings werden die Benutzer mit Werbung belästigt. Bedenklich ist Adware, insofern sie auch dazu dienen kann, Daten zu sammeln (wie es bei Spyware der Fall ist).

Wenn Sie sich dafür entscheiden, ein Freeware-Produkt zu verwenden, sollten Sie bei der Installation besonders aufmerksam sein. Die meisten Installationsprogramme benachrichtigen Sie über die Installation eines zusätzlichen Adware-Programms. In vielen Fällen ist es möglich, diesen Teil der Installation abzubrechen und das Programm ohne Adware zu installieren.

In einigen Fällen lassen sich Programme jedoch nicht ohne die Adware installieren, oder nur mit eingeschränktem Funktionsumfang. Das bedeutet, dass Adware häufig ganz „legal“ auf das System zugreift, da die Benutzer ihr Einverständnis erklärt haben. In diesem Fall gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Wenn auf Ihrem Computer eine Adware-Datei entdeckt wird, sollten Sie sie löschen, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Schadcode enthält.