ESET Online-Hilfe

Suche Deutsch
Wählen Sie ein Thema aus

Verteilung

Wählen Sie mindestens eine Verteilungsmethode aus.


important

Wählen Sie einen Verteilungsweg aus (E-Mail senden oder Webhook senden) und

1.füllen Sie die Einstellungen für die E-Mail-Verteilung aus.

2.füllen Sie die Webhook-Verteilungseinstellungen aus.

 

E-Mail senden

Wenn Sie E-Mail senden auswählen, müssen Sie mindestens einen E-Mail-Empfänger angeben.Standardmäßig wird die Benachrichtigungs-E-Mail im HTML-Format und mit dem ESET PROTECT Logo in der Kopfzeile verschickt.

Einstellungen für die E-Mail-Verteilung

E-Mail-Adresse - Geben Sie die E-Mail-Adressen der Empfänger der Benachrichtigungen ein.

Klicken Sie auf add_new_hover fügen Sie ein neues Adressfeld hinzu.

Um mehrere Benutzer gleichzeitig hinzuzufügen, klicken Sie auf Mehr > Benutzer hinzufügen (fügen Sie die Adresse des Benutzers aus Computerbenutzer hinzu) oder klicken Sie auf Mehr > CSV importieren oder Aus Zwischenablage einfügen (Importieren Sie eine benutzerdefinierte Adressliste aus einer CSV-Datei mit Trennzeichen).

Mehr > Aus Zwischenablage einfügen - Importieren Sie eine benutzerdefinierte Adressliste mit benutzerdefinierten Trennzeichen. Dieses Feature funktioniert ähnlich wie der CSV-Import.

Link in E-Mail einfügen – Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um einen Link zur Web-Konsole mit Details zum Ereignis aus der Benachrichtigung einzufügen.

Test-E-Mail senden – Klicken Sie auf Senden, um eine Test-E-Mail an die obige Adresse zu senden.

Webhook senden

Mit ESET PROTECT können Sie Benachrichtigungen als Webhooks senden. Sie können Benachrichtigungen von ESET PROTECT als Nachrichten in Ihrem primären Kommunikationskanal erhalten.

Webhook-URL – Geben Sie die Webhook-URL des Kommunikationskanals ein.


example

Unten finden Sie ein Beispiel für die Teams-Webhook-URL:

https://xxxxx.webhook.office.com

Nachdem Sie die Teams-Webhook-URL eingegeben haben, wird das Feld JSON-Nutzlast nicht mehr angezeigt.

oLink in Webhook-Inhalt einbinden – Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um einen Link zur Web-Konsole mit Details zum Ereignis aus der Benachrichtigung einzufügen. Diese Funktion unterstützt nur Teams-Webhooks.

oWenn Sie Ihre benutzerdefinierte Webhook-URL eingeben (nicht Teams oder Slack), können Sie die Authentifizierung festlegen.

JSON-Nutzlast – Geben Sie ein gültiges JSON ein. Sie können Variablen verwenden: Klicken Sie auf Variable hinzufügen und wählen Sie eine Variable aus: Betreff, Inhalt, Link.

oWenn Sie Betreff und Inhalt in der Nachrichtenvorschau ausfüllen, werden die Variablenwerte automatisch in der JSON-Nutzlast verwendet.

oUm eine benutzerdefinierte JSON-Nutzlast für einen Kommunikationskanal eines Drittanbieters zu erstellen, lesen Sie deren offizielle Dokumentation, z. B. Discord.

Authentifizierung – Wird angezeigt, wenn Sie einen benutzerdefinierten Webhook-Link eingeben. Schützen Sie Ihre Daten und verbessern Sie Ihre Sicherheit mit der Webhook-Authentifizierung. Auswählen:

oKeine Authentifizierung – Wählen Sie diese Option aus, wenn der Webhook-Empfänger kein Authentifizierungsschema verwendet. Verwenden Sie nach Möglichkeit ein Authentifizierungsschema, um Ihre Daten zu schützen und die Sicherheit zu verbessern.

oBearer-Token – Geben Sie das Bearer-Token in das Feld Bearer-Token ein.

oStandardauthentifizierung – Geben Sie Benutzername und Kennwort in die entsprechenden Felder ein.

Test-Webhook senden – Klicken Sie auf Senden, um einen Test-Webhook an den angegebenen Webhook-Link zu senden.

 

Felder für die Verteilung

Nachrichtenvorschau – Eine Vorschau der Nachricht, die in der Benachrichtigung angezeigt wird, zusammen mit konfigurierten Einstellungen in Textform. Sie können Inhalt und Betreff der Nachricht anpassen und Variablen verwenden, die beim Generieren der Benachrichtigung durch tatsächliche Werte ersetzt werden. Diese Vorgehensweise ist optional, wird jedoch empfohlen, um die Filterung zu verbessern.

oBetreff – Der Betreff einer Benachrichtigungsnachricht. Klicken Sie auf das Bearbeiten-Symbol edit_default, um den Inhalt zu bearbeiten. Mit einem gut formulierten Betreff können Sie die Sortierung und Filterung von Nachrichten vereinfachen.

oInhalt – Klicken Sie auf das Bearbeiten-Symbol edit_default, um den Inhalt zu bearbeiten. Anschließend können Sie auf das Zurücksetzen-Symbol icon_reset_default klicken, um den Standardinhalt der Nachricht wiederherzustellen.


note

Für Ereignisse auf verwalteten Computern oder Gruppen können Sie Variablen zum Betreff und zum Inhalt hinzufügen, um bestimmte Informationen in die Benachrichtigung einzubinden. Klicken Sie auf Variable hinzufügen oder geben Sie $ ein, um die Liste der Variablen anzuzeigen.

 

Allgemein

oGebietsschema – Die Sprache der Standardnachricht. Der Inhalt der Nachricht wird nicht übersetzt.

oZeitzone - Legen Sie die Zeitzone für die Variable Zeitpunkt des Auftretens ${timestamp} fest, die in der angepassten Nachricht verwendet werden kann.


example

Wenn das Ereignis um 3:00 Uhr in der lokalen Zeit UTC+2 auftritt und UTC+4 als Zeitzone ausgewählt ist, wird der Zeitpunkt in der Benachrichtigung als 5:00 Uhr angegeben.

Klicken Sie auf Fertig stellen, um eine neue Benachrichtigung auf der Basis der Vorlage zu erstellen, die Sie momentan bearbeiten.