Failover-Cluster

Zur Installation von ESET Security Management Center in einer Failover-Cluster-Umgebung sind im Wesentlichen die folgenden Schritte erforderlich.

details_hoverHINWEIS

Lesen Sie auch diesen Knowledgebase-Artikel zur Clusterinstallation von ESMC Server.

1.Erstellen Sie ein Failover-Cluster mit einem gemeinsam genutzten Laufwerk:

a.Anweisungen zum Erstellen eines Failover-Clusters unter Windows Server 2016 und 2019

b.Anweisungen zum Erstellen eines Failover-Clusters unter Windows Server 2012 und 2012 R2

c.Anweisungen zum Erstellen eines Failover-Clusters unter Windows Server 2008 R2

2. Geben Sie im Assistenten für die Clustererstellung den gewünschten Hostnamen (frei wählbar) und die IP-Adresse ein.

3.Verbinden Sie das gemeinsam genutzte Clusterlaufwerk mit dem ersten Knoten und installieren Sie ESMC Server mit dem Standalone-Installationsprogramm auf diesem Knoten. Aktivieren Sie bei der Installation die Option Dies ist eine Clusterinstallation und wählen Sie das gemeinsam genutzte Laufwerk für die Speicherung der Anwendungsdaten aus. Wählen Sie einen Hostnamen aus und geben Sie ihn für das Serverzertifikat von ESMC Server neben den vorausgefüllten Hostnamen ein. Notieren Sie sich diesen Hostnamen und verwenden Sie ihn in Schritt 6 bei der Erstellung der ESMC Server-Rolle im Cluster-Manager.

4.Halten Sie den ESMC Server auf dem ersten Knoten an, verbinden Sie das gemeinsam genutzte Clusterlaufwerk mit dem zweiten Knoten, und installieren Sie ESMC Server mit dem Standalone-Installationsprogramm auf diesem Knoten. Aktivieren Sie bei der Installation die Option Dies ist eine Clusterinstallation. Wählen Sie den freigegebenen Datenträger als Datenspeicher für die Anwendung. Ändern Sie die Informationen für Datenbankverbindung und Zertifikate nicht, da diese bei der Installation von ESMC auf dem ersten Knoten konfiguriert wurden.

5.Konfigurieren Sie Ihre Firewall, sodass diese eingehende Verbindungen auf allen Ports akzeptiert, die der ESMC Server verwendet.

6.Erstellen und starten Sie eine Rolle im Cluster-Konfigurations-Manager (Rolle konfigurieren > Rolle auswählen > Allgemeiner Dienst ...) für den ESMC Server-Dienst. Wählen Sie den ESET Security Management Center Server-Dienst in der Liste der verfügbaren Dienste aus. Verwenden Sie unbedingt denselben Hostnamen für die Rolle, den Sie in Schritt 3 für das Serverzertifikat eingegeben haben.

details_hoverHINWEIS

Der Begriff Role wird nur in Windows Server 2012 und neueren Versionen verwendet. Windows Server 2008 R2 verwendet stattdessen den Begriff Dienste und Anwendungen.

7.Installieren Sie den ESET Management Agenten mit dem Standalone-Installationsprogramm auf allen Clusterknoten. Geben Sie in den Bildschirmen Agent-Konfiguration und Verbindung mit ESET Security Management Center Server den Hostnamen ein, den Sie in Schritt 6 verwendet haben. Speichern Sie die Agenten-Daten auf dem lokalen Knoten (nicht auf dem Cluster-Laufwerk).

8.Der Webserver (Apache Tomcat) wird für Cluster nicht unterstützt und muss daher auf einem nicht-Clusterlaufwerk oder einem separaten Computer installiert werden:

a)Die Web-Konsole kann problemlos auf einem separaten Computer installiert und für die Verbindung mit der ESMC Server-Clusterrolle konfiguriert werden.

b)Installieren Sie die Web-Konsole und lokalisieren Sie anschließend die Konfigurationsdatei unter: C:\Program Files\Apache Software Foundation\[ Tomcat Ordner ]\webapps\era\WEB-INF\classes\sk\eset\era\g2webconsole\server\modules\config\EraWebServerConfig.properties

c)Öffnen Sie die Datei in Notepad oder einem anderen Text-Editor. Ersetzen Sie in der Zeile server_address=localhost den Eintrag „localhost“ durch die IP-Adresse bzw. den Hostnamen der ESMC Server-Clusterrolle.