Unterstützte Umgebungen für die Desktopbereitstellung

Die Desktopbereitstellung vereinfacht die Geräteverwaltung und ermöglicht eine schnellere Übergabe von Desktopcomputern an Endbenutzer.

Desktoprechner werden normalerweise entweder physisch oder virtuell bereitgestellt. ESET Remote Administrator unterstützt die meisten Umgebungen, sofern der Clientcomputer über ein persistentes Systemlaufwerk verfügt. Für virtualisierte Umgebungen und Streamed OS (Citrix-Bereitstellungsdienste) beachten Sie die Liste der unterstützten Hypervisoren und deren Erweiterungen in diesem Dokument.

Ein weiterer wichtiger Unterschied ist die Frage, ob der bereitgestellte Desktopcomputer ein persistentes oder nicht-persistentes Systemlaufwerk verwendet.

Persistenter Desktop

Nicht-persistenter Desktop

Persistente Desktops verfügen über eine Personalisierungsebene, die alle Benutzerdaten, Einstellungen und vom Benutzer installierte Anwendungen erfasst. Diese Personalisierungsebene ist aus verschiedenen Gründen wichtig für den ERA Agenten und ESET-Sicherheitsprodukte.

Nicht-persistente Desktops verwerfen die Personalisierungsebene nach jeder Verwendung. In diesem Fall erhalten die Benutzer jederzeit einen "frischen" bzw. "sauberen" Desktop ohne jegliche Benutzerdaten oder Einstellungen.

validation-status-icon-warning WICHTIG: Nicht-persistente Laufwerke werden nicht unterstützt. Das Systemlaufwerk auf den bereitgestellten Computern muss persistent sein. Andernfalls funktioniert der ERA Agent nicht korrekt, und verschiedene Probleme mit ESET-Sicherheitsprodukten können als Folge auf diesen Desktopcomputern auftreten.

Unterstützte Hypervisoren

Citrix XenServer

Microsoft Hyper-V

VMware vSphere

VMware ESXi

VMware Workstation

VMware View

Unterstützte Hypervisor-Erweiterungen

Citrix VDI-in-a-box

Citrix XenDesktop

Tools
(gilt für physische und virtuelle Computer)

Microsoft SCCM

Windows Server 2012 Server Manager