Agenten-Bereitstellung mit GPO und SCCM

Alternativ zur lokalen Bereitstellung können Sie auch Verwaltungstools wie Gruppen-Policy-Objekte (GPO), Software Center Configuration Manager (SCCM), Symantec Altiris oder Puppet für die Remotebereitstellung der Agenten verwenden.


important

Stellen Sie für Remotebereitstellungen sicher, dass alle Clientcomputer mit dem Internet verbunden sind.

Verwenden Sie diese Option für die Massenbereitstellung des ESET Management Agenten auf Clientcomputern.

Sie können ein GPO/SCCM-Skript für die Agenten-Bereitstellung auf Windows unter Quicklinks > Agent bereitstellen oder Installationsprogramme > Installationsprogramm erstellen erstellen.

1.Klicken Sie auf Windows > Bereitstellung mit GPO oder SCCM.

2.Wählen Sie das Kontrollkästchen neben Am Produktverbesserungsprogramm teilnehmen aus, um Absturzberichte und anonyme Telemetriedaten (Betriebssystemversion und -Typ, ESET-Produktversion und andere produktspezifische Daten) an ESET zu senden.

3.Übergeordnete Gruppe (optional) – Wählen Sie die übergeordnete Gruppe aus, in die die ESET PROTECT Web-Konsole den Computer nach der Installation des Agenten verschieben soll. Sie können eine vorhandene statische Gruppe auswählen oder eine neue statische Gruppe erstellen, der das Gerät nach der Bereitstellung des Installationsprogramms zugewiesen wird. Wenn Sie eine übergeordnete Gruppe auswählen, werden alle Policies, die auf die Gruppe angewendet wurden, zum Installationsprogramm hinzugefügt.

4.Server-Hostname (optional) - Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des ESET PROTECT Servers ein. Geben Sie bei Bedarf die Portnummer an (der Standardwert ist 2222).

5.Peerzertifikat:

ESET PROTECT zertifikat – Ein Peerzertifikat für die Installation des Agenten und die ESET PROTECT Zertifizierungsstelle werden automatisch ausgewählt. Um ein anderes Zertifikat zu verwenden, klicken Sie auf die Beschreibung des ESET PROTECT Zertifikats, um ein Dropdownmenü mit den verfügbaren Zertifikaten zu öffnen.

Benutzerdefiniertes Zertifikat – Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Zertifikat für die Authentifizierung verwenden, klicken Sie auf „Benutzerdefiniertes Zertifikat“, wählen Sie das .pfx-Zertifikat aus und laden Sie es hoch, und wählen Sie es bei der Agenten-Installation aus. Weitere Informationen finden Sie unter Zertifikate.

Zertifikat-Passphrase – Geben Sie die Zertifikat-Passphrase bei Bedarf ein, falls Sie die Passphrase bei der Installation von ESET PROTECT Server (beim Erstellen der Zertifizierungsstelle) angegeben haben oder falls Sie ein benutzerdefiniertes Zertifikat mit einer Passphrase verwenden. Andernfalls können Sie das Feld Zertifikat-Passphrase leer lassen.


warning

Die Zertifikat-Passphrase darf die folgenden Zeichen nicht enthalten: " \ Diese Zeichen verursachen kritische Fehler bei der Initialisierung des Agenten.

6.arrow_down_business Weitere Einstellungen anpassen

7.Klicken Sie auf Fertig stellen.

8.Laden Sie das GPO/SCCM-Skript und die Agenten-Installationsprogramme herunter (32-Bit, 64-Bit, ARM64). Alternativ können Sie die .msi-Dateien des Installationsprogramms für den Agenten von der ESET-Downloadseite im Bereich „Standalone-Installationsprogramme“ herunterladen.

Klicken Sie auf den entsprechenden Link, um Schritt-für-Schritt-Anleitungen für zwei beliebte Remote-Bereitstellungsmethoden für den ESET Management Agenten anzuzeigen:

Bereitstellung des ESET Management Agenten mit Gruppenpolicy-Objekten (GPO) - Dieser Knowledgebase-Artikel ist möglicherweise nicht in Ihrer Sprache verfügbar.

Bereitstellung des ESET Management Agenten mit dem System Center Configuration Manager (SCCM)