DNA-Erkennungen

Die Erkennungsarten reichen von sehr spezifischen Hashes bis hin zu ESET DNA-Erkennungen, einer komplexen Definition von bösartigen Verhaltensweisen und Eigenschaften von Schadsoftware. Während ein Angreifer den Schadcode relativ leicht ändern oder verschleiern kann, lässt sich das Verhalten von Objekten nicht so einfach ändern. Die ESET DNA-Erkennungen machen sich dieses Prinzip zunutze.

Wir führen eine tiefgehende Codeanalyse durch, extrahieren „Gene“ für das Verhalten des Codes und gleichen sie mit ESET DNA-Erkennungen auf potenziell verdächtigen Code ab, egal ob auf dem Datenträger oder im Arbeitsspeicher von laufenden Prozessen. DNA-Erkennungen können bekannte Proben von Schadsoftware, neue Varianten einer bekannten Familie von Schadsoftware oder unbekannte Schadsoftware anhand von Genen erkennen, die auf ein bösartiges Verhalten hindeuten.