ESMC -MDM-Appliance

Dies ist die Konfigurationsseite für die ESMC MDM-Appliance. Die Konfiguration umfasst die beiden Bereiche Anwendung und Netzwerkeigenschaften. Füllen Sie alle Pflichtfelder (rot markiert) aus. Bei Bedarf können Sie weitere optionale Konfigurationsparameter angeben.

note

Hinweis

Dieser Typ der virtuellen ESMC-Appliance führt den ESMC MDM auf einer dedizierten VM aus. Dieses Produkt eignet sich für kleine ebenso wie für große Unternehmensnetzwerke.

Bevor Sie mit der Konfiguration der ESMC MDM-Appliance beginnen, erstellen Sie ein Mobile Device Connector-Zertifikat in der Web-Konsole des ESMC Servers, der sich mit Ihrer ESMC MDM-Appliance verbinden wird.

Sie können ESMC MDM auf zwei Arten konfigurieren:

1.Konfiguration mit Web-Konsolen-Anmeldeinformationen

Pflichtfelder der Konfiguration für die ESMC-MDM-Appliance:

Password – Dieses Passwort ist sehr wichtig, weil es in der VM und der ESMC-Datenbank verwendet wird.

ESMC Server Hostname – Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des ESMC Servers ein, damit sich ESMC MDM mit dem ESMC Server verbinden kann.

ESMC Server Port – Der standardmäßige ESMC Serverport ist 2222. Wenn Sie einen anderen Port verwenden, ersetzen Sie den standardmäßigen Port mit der benutzerdefinierten Portnummer.

Web Console PortDer Standardport für die Web-Konsole ist 2223. Wenn Sie einen anderen Port verwenden, ersetzen Sie den Standardport durch Ihre eigene Portnummer.

Passwort für die Web-Konsole - Dieses Passwort ist wichtig, da Sie es für den Zugriff auf die ESMC-Web-Konsole brauchen.

Optional können Sie den Hostnamen der Web-Konsole eingeben. Die Web-Konsole verwendet diesen Hostnamen, um sich mit dem Server zu verbinden. Wenn Sie dieses Feld nicht ausfüllen, wird automatisch der Wert für den ESMC Server-Hostnamen kopiert.

2.Konfiguration mit Zertifikatnutzung

Pflichtfelder der Konfiguration für die ESMC-MDM-Appliance:

Password – Dieses Passwort ist sehr wichtig, weil es in der VM und der ESMC-Datenbank verwendet wird.

ESMC Server Hostname – Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des ESMC Servers ein, damit sich ESMC MDM mit dem ESMC Server verbinden kann.

ESMC Server Port – Der standardmäßige ESMC Serverport ist 2222. Wenn Sie einen anderen Port verwenden, ersetzen Sie den standardmäßigen Port mit der benutzerdefinierten Portnummer.

Web Console PortDer Standardport für die Web-Konsole ist 2223. Wenn Sie einen anderen Port verwenden, ersetzen Sie den Standardport durch Ihre eigene Portnummer.

Zertifizierungsstelle Base64 – Fügen Sie das Zertifizierungsstellen-Zertifikat im Base64-Format ein. Informationen zum Abrufen des Zertifikats finden Sie unter ESMC-Zertifikate.

Proxy-Zertifikat Base64 – Fügen Sie das Proxy-Zertifikat im Base64-Format ein. Informationen zum Abrufen des Zertifikats finden Sie unter ESMC-Zertifikate. Für die Authentifizierung der Kommunikation zwischen ESMC Server und MDM wird ein Proxyzertifikat verwendet.

Agent-Zertifikat Base64 – Fügen Sie das Agent-Zertifikat im Base64-Format ein. Informationen zum Abrufen des Zertifikats finden Sie unter ESMC-Zertifikate.

OVA_mdm

Netzwerkeigenschaften

Blättern Sie nach unten, um die folgenden Netzwerkeigenschaften festzulegen: IP-Adresse, Netzmaske, Standardgateway, DNS1, DNS2. Alle Felder sind optional.

Überprüfen Sie die Konfigurationsparameter. Vergewissern Sie sich, dass die Konfiguration korrekt ist, da später keine weiteren Konfigurationsänderungen möglich sind. Klicken Sie auf Absenden, wenn Sie Ihre Änderungen abgeschlossen haben.

Nachdem Sie auf Absenden geklickt haben, wird der folgende Hinweis angezeigt:

va_mdm_config_after_submit

note

Hinweis

Aktualisieren Sie diese Seite nicht im Webbrowser, schließen Sie die Registerkarte und wechseln Sie zum ESMC-VA-Konsolenfenster.

Im Konsolenfenster der virtuellen ESMC-Appliance werden Statusinformationen angezeigt. Dort finden Sie die Version der ESMC-Komponenten und der Hostname, die IP-Adresse und die Portnummer des ESMC MDM werden angezeigt. Außerdem wird die MDM-Registrierungsadresse im Format https://[Hostname]:9980 und https://[IP-Adresse]:9980 angezeigt.

va_mdm_console_window_configured

Geben Sie die angezeigte MDM-Registrierungsadresse (siehe oben) in Ihrem Webbrowser ein, um zu überprüfen, ob der Mobile Device Connector korrekt ausgeführt wird. Der Hostname und die IP-Adresse oben dienen nur der Veranschaulichung und weichen sicherlich von denen von Ihnen anzugebenden Informationen ab. Wenn die Bereitstellung erfolgreich war, wird die folgende Meldung angezeigt:

mdm_check