Schritte nach dem Upgrade von einer älteren ERA-Version

Nach einem Upgrade von ERA 6.4 oder einer älteren Version müssen Sie die Einstellungen Ihrer Netzwerkbenutzer, Berechtigungen und Servereinstellungen überprüfen und ggf. an das verbesserte Sicherheitsmodell in ESET Security Management Center anpassen.

Benutzer und Berechtigungssätze

Administratoren müssen alle Benutzer und Berechtigungssätze überprüfen. Das neue Sicherheitsmodell verwendet hauptsächlich statische Gruppen. Daher sollten Sie zunächst die Struktur Ihrer Gruppen planen und anschließend die Berechtigungssätze erstellen. Administratoren können außerdem neue Systembenutzer erstellen.

validation-status-icon-warning WICHTIG

Vergessen Sie nicht, jedem Benutzer eine Stammgruppe und einen Berechtigungssatz zuzuweisen, der dem Benutzer Berechtigungen für diese Gruppe erteilt. Alle von diesem Benutzer erstellten Objekte werden automatisch in der Stammgruppe des Benutzers abgelegt.

Nach einem Upgrade sind die Benutzer in zwei Kategorien unterteilt:

Benutzer, die in der älteren ERA-Version keinen zugewiesenen Berechtigungssatz für die Gruppe Alle hatten, haben im neuen ESMC keine Stammgruppe. Diese Benutzer haben keine Rechte für Gruppen und Computer und können daher keine Geräte anzeigen.

Benutzer, die in der älteren ERA-Version einen zugewiesenen Berechtigungssatz für die Gruppe Alle hatten, behalten ihre Berechtigungen für die Gruppe Alle. Zusätzlich erhalten diese Benutzer eine neue Berechtigung für die Funktion Gruppen und Computer.

Server-Tasks und Trigger

Seit ERA 6.5 ist nur ein Trigger pro Server-Task zulässig. Die Anzahl der Server-Task-Trigger wird nach einem Upgrade automatisch an die Anzahl der Server-Tasks angeglichen. Wählen Sie unter Mehr > Server-Tasks einen Task aus, um Details zu dessen Trigger anzuzeigen.

Berichte, Templates und andere Objekte

Nach einem Upgrade sind alle Objekte in der statischen Gruppe Alle enthalten. Administratoren können Objekte auf verschiedene Arten mit Benutzern teilen:

Sie können Objekte duplizieren, um diese für nicht-Admins verfügbar zu machen.

Sie können Objekte in freigegebene Gruppen verschieben, wo sie für die Benutzer verfügbar sind.

Sie können Benutzern weitere Berechtigungssätze zuweisen, um ihnen Berechtigungen für bestimmte Objekt (z. B. Policies) in der Gruppe Alle zu erteilen.

Statische und dynamische Gruppen

Statische Gruppen sind ein entscheidender Bestandteil des neuen Sicherheitsmodells in ESMC 7. Jedes Objekt befindet sich in einer statischen Gruppe. Jedes Objekt ist in einer statischen Gruppe enthalten. Nach einem Upgrade bleibt die Struktur der statischen und dynamischen Gruppen erhalten. Sie müssen den Benutzern korrekte Berechtigungen für ihre Gruppe zuweisen, damit diese andere Gruppenmitglieder sehen und mit ihnen interagieren können.