Medienkontrolle

icon_section Medienkontrolle

ESET NOD32 Antivirus bietet Methoden zur automatischen Prüfung von Geräten (CD/DVD/USB/...). Mit diesem Modul können Sie Medien bzw. Geräte sperren oder erweiterte Filter- und Berechtigungseinstellungen anpassen und definieren, wie ein Benutzer auf diese Geräte zugreifen und mit ihnen arbeiten kann. Dies ist sinnvoll, wenn der Administrator verhindern möchte, dass Benutzer Geräte mit unerwünschten Inhalten verwenden.

Unterstützte externe Geräte:

Datenträger (Festplatten, USB-Wechseldatenträger)

CD/DVD

USB-Drucker

FireWire Speicher

Bluetooth Gerät

Smartcardleser

Bildverarbeitungsgerät

Modem

LPT/COM port

Tragbares Gerät

Alle Gerätetypen

Die Einstellungen für die Medienkontrolle können unter Erweiterte Einstellungen (F5) > Medienkontrolle geändert werden.

Über das Kontrollkästchen Systemintegration aktivieren Sie die Funktion Medienkontrolle in ESET NOD32 Antivirus. Sie müssen Ihren Computer neu starten, um die Änderungen zu übernehmen. Wenn die Medienkontrolle aktiviert ist, wird die Option Regeln verfügbar, über die Sie das Fenster Regel-Editor öffnen können.

note

HINWEIS

Sie können unterschiedliche Gerätegruppen für Geräte erstellen, auf die jeweils unterschiedliche Regeln angewendet werden sollen. Sie können auch nur eine einzige Gerätegruppe erstellen, auf die die Regel mit der Aktion Lesen/Schreiben oder Schreibgeschützt angewendet wird. So werden nicht erkannte Geräte durch die Medienkontrolle gesperrt, wenn sie an den Computer angeschlossen werden.

Wenn ein von einer bestehenden Regel blockiertes Gerät eingefügt wird, wird ein Hinweisfenster angezeigt und es wird kein Zugriff auf das Gerät gewährt.