Migration von MDM

Mit dem hier beschriebenen Verfahren können Sie Ihre vorhandene Instanz von ESET PROTECT MDM migrieren und Ihre vorhandene ESET PROTECT MDM-Datenbank behalten, inklusive der registrierten Mobilgeräte. Die migrierte ESET PROTECT MDM-Instanz hat dieselbe IP-Adresse und denselben Hostnamen wie die alte ESET PROTECT MDM-Instanz, und die Datenbank der alten ESET PROTECT MDM-Instanz wird vor der Installation auf den neuen MDM-Host importiert.

important

WICHTIG

Die Migration von Datenbanken wird nur zwischen gleichen Datenbanktypen unterstützt (von MySQL nach MySQL oder von MSSQL nach MSSQL).

Bei der Migration einer Datenbank müssen Sie zwischen Instanzen derselben ESET PROTECT-Version migrieren. In unserem Knowledgebase-Artikel finden Sie Anweisungen zur Ermittlung der Versionen Ihrer ESET PROTECT-Komponenten. Nach Abschluss der Datenbankmigration können Sie bei Bedarf ein Upgrade auf die aktuelle Version von ESET PROTECT durchführen.

Gehen Sie auf Ihrem aktuellen (alten) ESET PROTECT MDM Server wie folgt vor:

1.Navigieren Sie zu den Computerdetails für Ihren aktuellen MDM Server und exportieren Sie die Konfiguration aus Ihrem aktuellen (alten) MDM Server. Öffnen Sie die Konfiguration und exportieren Sie die folgenden Elemente in ein externes Speichermedium:

Der exakte Hostname Ihres MDM Servers.

Exportieren Sie die aktuell in der MDM-Policy verwendeten Peerzertifikate von Ihrem ESET PROTECT Server in eine .pfx-Datei. Die exportierten .pfx-Dateien enthalten ebenfalls den privaten Schlüssel. Exportieren Sie ebenfalls die folgenden Zertifikate und Token, falls vorhanden:

oEin HTTPS-Zertifikat.

oDas Signaturzertifikat für das Registrierungsprofil

oEin APNS-Zertifikat (exportieren Sie sowohl das APNS-Zertifikat als auch den privaten APNS-Schlüssel).

oDas Autorisierungstoken für das Apple Device Enrollment Program (DEP).

2.Halten Sie den ESET PROTECT MDM-Dienst an.

3.Exportieren/Sichern Sie die ESET PROTECT MDM-Datenbank.

4.Fahren Sie den aktuellen ESET PROTECT MDM-Computer herunter (optional).

important

WICHTIG

Sie sollten Ihren alten ESET PROTECT MDM noch nicht deinstallieren oder stilllegen.

Gehen Sie auf Ihrem neuen ESET PROTECT MDM Server wie folgt vor:

important

WICHTIG

Stellen sie sicher, dass die Netzwerkkonfiguration auf Ihrem neuen ESET PROTECT MDM Server (der Hostname, den Sie aus der Konfiguration Ihres alten MDM Servers exportiert haben) mit der Konfiguration Ihres alten ESET PROTECT MDM Servers übereinstimmt.

1.Installieren/Starten Sie eine ESET PROTECT unterstützte MDM-Datenbank.

2.Importieren Sie die ESET PROTECT-Datenbank aus Ihrem alten ESET PROTECT MDM bzw. stellen Sie sie wieder her.

3.Installieren Sie den ESET PROTECT Server/MDM mit dem All-in-One-Installationsprogramm (Windows) oder wählen Sie eine andere Installationsart aus (manuelle Windows-Installation, Linux oder virtuelle Appliance). Geben Sie die Einstellungen für Ihre Datenbankverbindung bei der Installation des ESET PROTECT MDM an.

4.Verbinden Sie sich mit der ESET PROTECT-Web-Konsole.

5.Erstellen Sie eine neue MDM-Policy und importieren Sie alle Zertifikate an die entsprechenden Orte in der Policy.

6.Starten Sie den ESET PROTECT MDM-Dienst neu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Knowledgebase-Artikel.

Die verwalteten Mobilgeräte sollten sich jetzt mit dem ursprünglichen Zertifikat mit Ihrem neuen ESET PROTECT MDM Server verbinden können.

Deinstallation des alten ESET PROTECT Servers/MDM:

Sobald Ihr neuer ESET PROTECT Server reibungslos funktioniert, können Sie Ihren alten ESET PROTECT Server/MDM mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung sorgfältig deinstallieren.