MSP-Lizenzen

Passende Konten

Um die MSP-Funktionen in ESET PROTECT 8.0 zu aktivieren, müssen Sie Ihr MSP-Konto in der ESET PROTECT-Lizenzverwaltung importieren. Sie können die folgen Typen von EMA 2-Konten importieren: MSP, verwalteter MSP und MSP-Manager. Jedes Konto benötigt mindestens Leseberechtigungen für mindestens ein Unternehmen, zum Beispiel das übergeordnete Unternehmen oder ein Kunde. Der Zugriff auf das übergeordnete Unternehmen ist nicht erforderlich. Der Distributor kann nicht importiert werden.

Informationen zu Lizenzen und Unternehmen

Die aus Ihrem MSP-Konto importierten Lizenzen werden mit dem Unternehmensnamen markiert. Wenn das Unternehmen später umbenannt wird, werden diese Markierungen nicht automatisch entfernt. Sie können sie manuell anpassen.

Alle Lizenzen werden so importiert, dass die Kompatibilität mit dem ESET PROTECT-Sicherheitsmodell erhalten bleibt. Die in der MSP-Kundeneinrichtung erstellten Benutzer können nur ihre eigenen Lizenzen sehen und verwenden.

Wenn Ihre MSP-Baumstruktur Unternehmen enthält, die zum Zeitpunkt der Synchronisierung keine Lizenzen haben, werden diese Unternehmen nur auf die MSP-Baumstruktur des Computers synchronisiert, nicht in die MSP-Baumstruktur in der Lizenzverwaltung.

Wenn Sie ein neues Unternehmen in ESET MSP Administrator 2 hinzufügen, fügt ESET PROTECT das Unternehmen nach der nächsten Lizenzsynchronisierung zur MSP-Baumstruktur hinzu.

Wenn Sie ein MSP-Konto importieren, werden alle Lizenzen in einem Lizenz-Pool gespeichert. Sie können Lizenzen nicht aus dem Pool herausnehmen. Sie können jedoch den gesamten Lizenz-Pool verschieben. Um den Pool zu verschieben, wählen Sie den Pool aus > Aktionen > Zugriffsgruppe > Verschieben, und wählen Sie die neue Zugriffsgruppe aus. Wenn Sie das MSP-Konto anschließend synchronisieren, werden alle neuen Lizenzen am aktuellen Ort des Pools angezeigt.

Sie finden die Unternehmensnamen und Sites in der Spalte Lizenzbenutzer in der Lizenzverwaltung. Sie können die Lizenzbenutzerdaten beim Erstellen von Berichten verwenden.

Wenn Sie sowohl in ESET Business Account als auch in ESET MSP Administrator 2 Lizenzen mit denselben Anmeldeinformationen haben, synchronisiert ESET PROTECT alle Lizenzen aus beiden Konten. Alle ESET Business Account-Lizenzen werden in mehreren Lizenz-Pools gespeichert. Lizenzen aus ESET MSP Administrator 2 werden in je einen Pool pro Unternehmen aufgeteilt. Seit Version 8.0 unterstützt ESET PROTECT auch ESET Business Account-Sites zum Aufteilen von Lizenzen.

important

WICHTIG

Wen Sie ein Upgrade von ERA 6.5 oder ESMC 7.0 mit einem synchronisierten ESET MSP Administrator 2-Benutzerkonto durchführen, bleiben die Lizenzpools in ihren ursprünglichen Zugriffsgruppen. Sie müssen einzelne Lizenzpools in MSP-Kundengruppen verschieben, um Installationsprogramme erstellen zu können. Um den Lizenzpool zu verschieben, navigieren Sie zur Lizenzverwaltung, wählen Sie einen Lizenzpool aus und wählen Sie Zugriffsgruppe > Verschieben aus. Beachten Sie, dass sich das Verschieben von Lizenzen in andere statische Gruppen auf vorhandene Installationsprogramme und die Sicherheit der Benutzer auswirkt.

 

Wenn Sie einen Lizenz-Pool entfernen, werden automatisch auch alle anderen Lizenz-Pools entfernt, die zum gleichen Konto zugeordnet sind. Lesen Sie mehr dazu, wie Sie Unternehmen entfernen.

 

license_pools

On-Demand-Synchronisierung

Der ESET PROTECT Server synchronisiert sich einmal pro Tag mit den Lizenzservern. Wenn Sie Änderungen an Ihrem MSP-Konto vorgenommen haben und den Lizenzbildschirm und die MSP-Baumstruktur aktualisieren möchten, navigieren Sie zu Lizenzverwaltung > Aktionen und klicken Sie auf Lizenzen synchronisieren.

msp_synch