Features von ESET PROTECT für MSP-Benutzer

ESET PROTECT enthält zahlreiche Features speziell für MSP-Benutzer. Alle für MSP relevanten Features werden aktiviert, nachdem Sie ein EMA 2-Konto nach ESET PROTECT importieren.

Assistent zum Einrichten von Kunden

Das wichtigste MSP-Feature in ESET PROTECT . ist die MSP-Kundeneinrichtung. Mit diesem Feature können Sie einen Benutzer und ein benutzerdefiniertes ESET Management Agent-Installationsprogramm für Ihre Kunden erstellen.

MSP-Baumstruktur

Nachdem das EMA 2-Konto importiert wurde, t ESET PROTECT sich mit dem ESET MSP-Portal (EMA 2) und erstellt die MSP-Baumstruktur. Die MSP-Baumstruktur befindet sich im Menü Computer und bildet die Struktur der Unternehmen in Ihrem EMA 2-Konto ab. Die Elemente in der MSP-Baumstruktur verwenden andere Symbole als die normalen Geräte und Gruppen in ESET PROTECT. Sie können die MSP-Baumstruktur in der Web-Konsole nicht bearbeiten. Sie müssen das EMA 2-Konto aus der Lizenzverwaltung entfernen, um Kunden in der Baumstruktur bearbeiten oder daraus entfernen zu können. Wenn Sie ein Unternehmen in EMA 2 deaktivieren, wird es nicht aus der MSP-Baumstruktur in ESET PROTECT entfernt.

msp_tree

Gruppe „Gemeinsame Objekte“

Nachdem das MSP-Konto synchronisiert wurde, erstellt ESET PROTECT die MSP-Baumstruktur. Dort gibt es eine statische Gruppe Gemeinsame Objekte für jeden MSP und MSP-Manager. MSPs können Objekte wie Policies und Tasks über die Gruppe Gemeinsame Objekte miteinander teilen.

Alle MSP-Benutzer, die mit dem Einrichtungsassistent für Unternehmen erstellt wurden, haben Lese- und Nutzungszugriff für alle Gruppen Gemeinsame Objekte oberhalb des Benutzers. Sie finden die Liste der Zugriffsgruppen in den Berechtigungssätzen, die dem Benutzer zugewiesen wurden. Die Benutzer haben nur Zugriff auf vorgeschaltete Gruppen mit gemeinsamen Objekten und nicht auf Gruppen aus parallelen MSP-Managern.

msp_shared_schema

ESET PROTECT Zertifikate und MSP

Wenn Sie das EMA 2-Konto in ESET PROTECT importieren, erstellt Ihr ESET PROTECT Server eine neue MSP-ZS (Zertifizierungsstelle). Die MSP-ZS wird in der statischen Gruppe Gemeinsame Objekte unter der MSP-Stammgruppe gespeichert. Es gibt nur eine MSP-ZS, auch wenn Sie mehrere Konten importieren. Wenn Sie die MSP-ZS entfernen, erstellt ESET PROTECT nach der nächsten Synchronisierung mit den Lizenzservern eine neue MSP-ZS. Die Synchronisierung findet einmal pro Tag statt.

ESET PROTECT erstellt ein neues Peer-Agentenzertifikat, nachdem ein Unternehmen mit dem Einrichtungsassistent für Kunden eingerichtet wurde. Die MSP-ZS signiert diese Peerzertifikate. Jedes Zertifikat wird mit dem Unternehmensnamen markiert. Erstellen Sie ein separates Zertifikat pro Unternehmen, um die allgemeine Sicherheit zu verbessern.

important

WICHTIG

Falls Sie die erweiterte Sicherheit nutzen möchten, empfehlen wir dringend, diese Option einzurichten, bevor Sie das MSP-Konto importieren.

Wenn Sie eine ZS entfernen, können sich die Computer, deren Zertifikate von dieser ZS signiert wurden, nicht mehr mit dem ESET PROTECT Server verbinden. In diesem Fall muss der ESET Management Agent manuell erneut bereitgestellt werden.

MSP in der Statusübersicht

Nachdem Sie das EMA 2-Konto importiert haben, wird die neue MSP-Kachel in der Statusübersicht angezeigt. Die MSP-Kachel enthält grundlegende Informationen zu Ihrem Konto.