ESET PROTECT for Managed Service Providers

Wer ist ein MSP?

Die Abkürzung MSP steht für „Managed Service Provider“, also Anbieter von verwalteten Diensten. MSP-Benutzer stellen normalerweise IT-Dienste für ihre Kunden bereit, z. B. die Verwaltung von Sicherheitsprodukten (z. B. ESET Endpoint Antivirus). MSP-Benutzer haben unterschiedliche Anforderungen und nutzen ESET PROTECT auf andere Arten als Benutzer in Mittelstands- oder Großunternehmen. Lesen Sie die empfohlenen Bereitstellungsszenarien für MSP. Weitere Informationen zum ESET MSP-Programm erhalten Sie von Ihrem lokalen ESET-Partner oder auf der Seite zum ESET Managed Service Provider-Programm.

Struktur von Entitäten im MSP

msp_structure

Distributor - Ein Distributor ist ein ESET-Partner und ein MSP oder MSP-Manager-Partner.

MSP-Manager - Verwaltet mehrere MSP-Unternehmen. MSP-Manager können auch direkte Kunden haben.

MSP - Das Zielpublikum für diese Anleitung. Ein MSP stellt Dienste für seine Kunden bereit. MSPs können beispielsweise die Computer und Installationen von Kunden sowie deren ESET-Produkte verwalten.

Verwalteter MSP - Ähnlich wie ein MSP, wird jedoch von einem MSP-Manager verwaltet.

Kunde - Der Endbenutzer für ESET-Produktlizenzen. Kunden interagieren normalerweise nicht mit ESET-Produkten.

Details zu MSP-Umgebungen

Das MSP-Geschäftsmodell verwendet eine leicht abgeänderte Infrastruktur im Vergleich zu Mittelstands- oder Großunternehmen. In MSP-Umgebungen befinden sich die Kunden normalerweise außerhalb des MSP-Unternehmensnetzwerks. Der ESET PROTECT Server wird oft auch außerhalb des MSP-Unternehmens gehostet. ESET Management Agenten müssen sich über das öffentliche Internet direkt mit dem ESET PROTECT Server verbinden können. Für die Einrichtung von ESMC Servern für MSPs gelten die folgenden Empfehlungen:

Hosten Sie den Server in einer öffentlichen Cloud.

Hosten Sie den Server in der privaten Cloud eines MSP. (Sie müssen bestimmte Ports öffnen, um den ESET PROTECT aus dem Internet sichtbar zu machen)

Hosten Sie den Server im privaten Netzwerk eines MSP. (Verwenden Sie den HTTP-Proxy, um Verbindungen aus dem Internet weiterzuleiten, falls der Server nicht direkt sichtbar ist.)

 

Grundlegende Einrichtung

Zentralisierte Einrichtung - Kunden greifen über das Internet auf den ESET PROTECT Server zu. Die ESET PROTECT-Web-Konsole ist möglicherweise nur aus dem MSP-Unternehmensnetzwerk erreichbar.

 

msp_infra1

 

Verteilte Einrichtung - Kunden greifen über das Internet auf den ESET PROTECT Server zu. Die ESET PROTECT-Web-Konsole ist für den MSP über das Internet erreichbar. Wenn die Web-Konsole über das Internet erreichbar ist, sollten Sie 2FA aktivieren.

 

msp_infra2

 

Migration von ERA 6.5 und ESMC 7.x

Wenn Sie ein importiertes EMA 2-Konto haben und ein Upgrade von

ERA 6.5 oder ESMC 7.0 durchführen, wird die MSP-Baumstruktur synchronisiert, nachdem Sie ESET PROTECT aktualisiert haben. Ihre statischen und dynamischen Gruppen bleiben unverändert, und eine neue MSP-Baumstruktur wird zusätzlich für Sie eingerichtet. Sie müssen die neue MSP-Baumstruktur nicht verwenden. Wir empfehlen jedoch, Ihre Geräte und Gruppen in die neue MSP-Baumstruktur zu migrieren (verschieben).

ESMC 7.1 oder 7.2, die MSP-Baumstruktur und die Gruppenstruktur sind nicht betroffen.

Synchronisierung mit EMA 1

Die ESET PROTECT MSP-Features sind für EMA 1-Konten nicht verfügbar. Sie können nur Lizenzen aus Ihrem EMA 1-Konto mit dem Sicherheitsadministratorkonto importieren (gleich wie in ERA 6.x).