Benutzer bearbeiten

Sie können die Daten von Benutzern bearbeiten, inklusive grundlegende Informationen unter Einfach und die Informationen unter Zugewiesene Computer.

note

Hinweis

Bei der Benutzersynchronisierung für Benutzer mit benutzerdefinierten Attributen ausführen müssen Sie unter Kollisionsbehandlung bei der Benutzererstellung den Wert Überspringen festlegen. Wenn Sie dies nicht tun, werden die Benutzerdaten mit den Daten aus Ihrem Active Directory überschrieben.

 

Einfach

Wenn Sie einen Benutzersynchronisierungs-Task für die Erstellung des Benutzers verwenden und einzelne Felder dabei leer sind, können Sie diese Werte bei Bedarf manuell einfügen.

Hier können Sie Benutzerdetails bearbeiten, zum Beispiel:

Benutzername und Beschreibung - Nur zu Informationszwecken.

Tags - Bearbeiten Sie Markierungen (zuweisen, Zuweisung aufheben, erstellen, löschen).

E-Mail-Adresse - Kann als Empfängeradresse für die Zustellung von Benachrichtigungen verwendet werden.

Telefon und Büro oder Standort - Nur zu Informationszwecken.

SID: kann mit verschiedenen ESET PROTECT-Funktionen verknüpft werden, die diese AD-Informationen benötigen (zum Beispiel Endpoint Policy-Außerkraftsetzungsmodus).

add_new_use_edit01

Benutzerdefinierte Attribute

Sie können vorhandene benutzerdefinierte Attribute bearbeiten oder neue Attribute hinzufügen. Klicken Sie auf Neu hinzufügen und wählen Sie eine der folgenden Kategorien aus, um ein neues Attribut zu erstellen:

WLAN-Konten: Sie können Profile verwenden, um Einstellungen für Unternehmens-WLANs direkt auf verwaltete Geräte zu übertragen.

VPN-Konten: Sie können ein VPN mit Anmeldeinformationen, Zertifikaten und sonstigen benötigten Informationen einrichten, um das VPN für Ihre Benutzer bereitzustellen.

E-Mail-Konten: Hier können Sie IMAP- oder POP3-E-Mail-Konten konfigurieren. Verwenden Sie die folgenden Exchange ActiveSync-Einstellungen, falls Sie einen Exchange-Server verwenden.

Exchange-Konten: Falls Ihr Unternehmen Microsoft Exchange verwendet, können Sie hier alle Einstellungen vornehmen, um die Einrichtung von E-Mail, Kalender und Kontakten für Ihre Benutzer zu beschleunigen.

LDAP (Attribut-Alias): Dies ist hilfreich, falls Ihr Unternehmen LDAP für Kontakte verwendet. Sie können die Kontaktfelder zu den entsprechenden Feldern der iOS-Kontakte zuordnen.

CalDAV: Enthält Einstellungen für alle Kalender, die die CalDAV-Spezifikationen verwenden.

CardDAV: Synchronisierungseinstellungen für alle Kontakte, die nach der CardDAV-Spezifikation synchronisiert werden.

Abonnierte Kalender: Falls Sie CalDAV-Kalender verwenden, können Sie hier den schreibgeschützten Zugriff auf die Kalender anderer Personen definieren.

Manche Felder werden zu Attributen, die anschließend bei der Erstellung von Policies für iOS-Mobilgeräte als Variablen (Platzhalter) verwendet werden können. Zu, Beispiel Anmeldename ${exchange_login/exchange} oder E-Mail-Adresse ${exchange_email/exchange}.

add_new_use_edit02

Zugewiesene Computer

Hier können Sie einzelne Geräte auswählen. Klicken Sie auf Computer hinzufügen, um alle statischen und dynamischen Gruppen mit ihren Mitgliedern aufzulisten. Treffen Sie Ihre Auswahl in den Kontrollkästchen und klicken Sie auf OK.

assigned_computers