Server-Tasks

Server-Tasks werden vom ESET PROTECT Server auf sich selbst oder auf anderen Geräten ausgeführt. Server-Tasks können nicht einem bestimmten Client oder einer bestimmten Clientgruppe zugewiesen werden. Für jeden Server-Task kann ein Trigger konfiguriert werden. Wenn ein Task zu verschiedenen Events ausgeführt werden soll, müssen Sie für jeden Trigger einen eigenen Server-Task erstellen.

Server-Tasks und Berechtigungen

Sowohl Task als auch Trigger benötigen einen ausführenden Benutzer. Dabei handelt es sich um den Benutzer, der den Task und den Trigger bearbeitet. Dieser Benutzer benötigt die entsprechenden Berechtigungen für die auswählte Aktion. Bei der Ausführung erbt der Task den ausführenden Benutzer immer von seinem Trigger. Tasks mit der Einstellung Task sofort nach dem Beenden ausführen verwenden den in der ESET PROTECT-Web-Konsole angemeldeten Benutzer als ausführenden Benutzer. Ein Benutzer hat Berechtigungen (Lesen, Ausführen, Schreiben) für die ausgewählte Server-Task-Instanz, wenn diese Berechtigungen im entsprechenden Berechtigungssatz (Mehr > Berechtigungssätze) ausgewählt wurden und der Berechtigungssatz für die statische Gruppe festgelegt wurde, die den Server-Task enthält. Weitere Informationen zu Zugriffsrechten finden Sie unter Berechtigungsliste.

example

Beispiel

John hat die Stammgruppe Johns Gruppe und möchte Server Task 1: Bericht generieren entfernen. Der Task wurde ursprünglich von Larry erstellt und befindet sich daher automatisch in Larrys Stammgruppe Larrys Gruppe. Die folgenden Bedingungen müssen erfüllt sein, damit John den Task entfernen kann:

John benötigt einen Berechtigungssatz mit Schreibberechtigung für Server-Tasks und Trigger - Berichte generieren.

Der Berechtigungssatz muss Larrys Gruppe unter statische Gruppen enthalten.

Benötigte Berechtigungen für bestimmte Server-Task-Aktionen

Um einen neuen Server-Task zu erstellen, benötigt der Benutzer Schreibberechtigungen für den ausgewählten Tasktyp und korrekte Zugriffsrechte für die referenzierten Objekte (Computer, Lizenzen, Gruppen).

Um einen Server-Task zu bearbeiten, benötigt der Benutzer Schreibberechtigungen für die ausgewählte Server-Task-Instanz und korrekte Zugriffsrechte für die referenzierten Objekte (Computer, Lizenzen, Gruppen).

Um einen Server-Task zu entfernen, benötigt der Benutzer Schreibberechtigungen für die ausgewählte Server-Task-Instanz.

Um einen Server-Task auszuführen, benötigt der Benutzer Ausführungsberechtigungen für die ausgewählte Server-Task-Instanz.

Neuen Server-Task erstellen

1. Um einen neuen Server-Task zu erstellen, klicken Sie auf Tasks > Neu > add_new_defaultServer-Task, oder wählen Sie links den gewünschten Tasktyp aus und klicken Sie auf Neu > add_new_defaultServer-Task.  

2. Geben Sie im Abschnitt Einfach grundlegende Informationen zum Task ein, z. B. Name und Beschreibung (optional). Klicken Sie auf Tags auswählen, um Tags zuzuweisen.
Wählen Sie im Dropdownmenü Task den Tasktyp aus, den Sie erstellen und konfigurieren möchten. Wenn Sie vor der Erstellung eines neuen Tasks einen bestimmten Tasktyp auswählen, wird der Task anhand Ihrer Auswahl vorkonfiguriert. Unter Task (siehe Liste aller Tasks) werden die Einstellungen und das Verhalten des Tasks festgelegt.

Außerdem haben Sie die folgenden Task-Trigger-Einstellungen zur Auswahl:

Task sofort nach dem Beenden ausführen - Wählen Sie diese Option aus, um den Task sofort auszuführen, wenn Sie auf Fertig stellen klicken.

Trigger konfigurieren - Wählen Sie diese Option aus, um den Bereich Trigger zu erweitern, in dem Sie die Triggereinstellungen konfigurieren können.

Markieren Sie dieses Kontrollkästchen nicht, falls Sie den Trigger später festlegen möchten.

3.Konfigurieren Sie die Taskeinstellungen im Bereich Einstellungen.

4.Legen Sie den Trigger im Bereich Trigger fest, falls verfügbar.

5.Überprüfen Sie alle Einstellungen für den Task im Bereich Zusammenfassung und klicken Sie auf Fertig stellen.

note

Hinweis

Benutzer, die regelmäßig mit Server-Tasks arbeiten, sollten nach Möglichkeit ihre eigenen Tasks erstellen anstatt diese mit anderen Benutzern zu teilen. Die Tasks verwenden bei jeder Ausführung die Berechtigungen des ausführenden Benutzers. Dies kann für manche Benutzer verwirrend sein.