DNS Poisoning

Mit der Technik „DNS (Domain Name Server) Poisoning“ können Hacker DNS-Server beliebiger Computer über die Echtheit eingeschleuster Daten täuschen. Die falschen Informationen werden für eine bestimmte Zeit im Cache gespeichert. Angreifer können dann DNS-Antworten von IP-Adressen umschreiben. Dies hat zur Folge, dass Benutzer beim Zugriff auf eine Internet-Website nicht den Inhalt der Website, sondern Computerviren oder Würmer herunterladen.