Ändern der IP-Adresse oder des Hostnamens für ESMC Server nach der Migration

Gehen Sie wie folgt vor, um die IP-Adresse oder den Hostnamen Ihres ESMC Servers zu ändern:

1.Falls Ihr ESMC Server-Zertifikat eine exakte IP-Adresse und/oder einen Hostnamen enthält, müssen Sie ein neues Serverzertifikat erstellen und dabei die neue IP-Adresse bzw. den neuen Hostnamen angeben. Wenn das Host-Feld in Ihrem Serverzertifikat ein Platzhalterzeichen (*) enthält, können Sie mit Schritt 2 fortfahren. Erstellen Sie andernfalls das neue Serverzertifikat mit der neuen IP-Adresse und dem neuen Hostnamen getrennt durch ein Komma, und geben Sie die alte IP-Adresse und den alten Hostnamen ebenfalls an.

2.Signieren Sie das neue Serverzertifikat mit Ihrer ESMC Server-Zertifizierungsstelle.

3.Erstellen Sie eine Policy, in der Sie die Clientverbindungen auf die neue IP-Adresse bzw. den neuen Hostnamen ändern (bevorzugt die IP-Adresse). Geben Sie eine zweite (alternative) Verbindung zur alten IP-Adresse bzw. dem alten Hostnamen an, damit sich der ESET Management Agent mit beiden Servern verbinden kann. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Policy für die Verbindung zwischen ESET Management Agent und ESMC Server.

4.Wenden Sie diese Policy auf Ihren Clientcomputern an und warten Sie ab, bis die ESET Management Agenten repliziert wurden. Obwohl die Policy Ihre Clients auf den neuen Server verweist (der noch nicht online ist), verwenden die ESET Management Agenten die alternativen Serverinformationen, um sich mit der alten IP-Adresse zu verbinden.

5.Konfigurieren Sie Ihr neues Serverzertifikat in den Servereinstellungen.

6.Starten Sie den ESMC Server-Dienst neu und ändern Sie die IP-Adresse bzw. den Hostnamen.

Unser Knowledgebase-Artikel enthält illustrierte Anweisungen zur Änderung der Adresse des ESMC Servers.