Festlegen eines neuen ESMC Server-Zertifikats

Ihr ESMC Server-Zertifikat wird bei der Installation erstellt und an ESET Management Agenten und weitere Komponenten verteilt, um die Kommunikation mit dem ESMC Server zu ermöglichen. Bei Bedarf können Sie im ESMC Server ein anderes Peerzertifikat festlegen. Sie können das (bei der Installation automatisch generierte) ESMC Server-Zertifikat oder ein benutzerdefiniertes Zertifikat verwenden. DasESMC Server-Zertifikat wird für sichere TLS-Verbindungen und für die Authentifizierung benötigt. Mit dem Serverzertifikat wird sichergestellt, dass sich ESET Management Agenten und ESMC Proxies nicht mit unzulässigen Servern verbinden. Klicken Sie auf Tools > Servereinstellungen, um die Zertifikateinstellungen zu ändern.

1.Klicken Sie auf Mehr > Servereinstellungen > erweitern Sie den Bereich Verbindung und klicken Sie auf Zertifikat ändern.

server_settings

2.Wählen Sie eine der beiden Arten von Peer-Zertifikaten aus:

Security Management Center-Zertifikat – Klicken Sie auf Zertifikatliste öffnen und wählen Sie das gewünschte Zertifikat aus.

Benutzerdefiniertes Zertifikat – Navigieren Sie zu dem gewünschten Zertifikat. Wählen Sie im Fall einer Migrationen das exportierte Zertifikat aus Ihrem alten ESMC Server aus.

server_settings_custom_certf

3.Klicken Sie auf Benutzerdefiniertes Zertifikat, wählen Sie die ESMC Server-Zertifikatdatei (.pfx) aus, die Sie von Ihrem alten Server exportiert haben, und klicken Sie auf OK und auf Speichern.

4.Starten Sie den ESMC Server-Dienst neu und lesen Sie unseren Knowledgebase-Artikel.