Mobile Device Connector-Installation

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Mobile Device Connector-Komponente für ESET Remote Administrator Server zu installieren.

validation-status-icon-error ACHTUNG: Der Mobile Device Connector muss jederzeit über das Internet verfügbar sein, um die Mobilgeräte jederzeit und unabhängig von ihrem Standort verwalten zu können.

1.Besuchen Sie den ESET Remote Administrator 6-Downloadbereich , um Standalone-Installationsprogramme für ERA-Komponenten herunterzuladen.

2.Lesen Sie die Voraussetzungen und stellen Sie sicher, dass diese erfüllt sind.

3.Führen Sie das Installationsprogramm für den Mobile Device Connector aus und akzeptieren Sie die EULA, sofern Sie mit ihr zustimmen.

4.Klicken Sie auf Durchsuchen, navigieren Sie zum Speicherort des SSL-Zertifikats für die Kommunikation über HTTPS und geben Sie das Passwort für dieses Zertifikat ein:

5.Geben Sie Ihren MDM-Hostnamen an: Dies ist der öffentliche Domänenname bzw. die öffentliche IP-Adresse, unter der Ihr MDM-Server für mobile Geräte aus dem Internet erreichbar ist.

validation-status-icon-warning WICHTIG: Der MDM-Hostname muss auf dieselbe Weise wie in Ihrem HTTPS-Serverzertifikat angegeben werden, um das MDM-Profil auf iOS-Geräten installieren zu können. Wenn im HTTPS-Zertifikat eine IP-Adresse angegeben ist, müssen Sie diese IP-Adresse in das Feld MDM-Hostname eingeben. Wenn das HTTPS-Zertifikat einen FQDN enthält (z. B. mdm.mycompany.com), müssen Sie diesen FQDN in das Feld MDM-Hostname eingeben. Wenn das HTTPS-Zertifikat einen Platzhalter enthält (z. B. *.mycompany.com), dann können Sie mdm.mycompany.com in das Feld MDM-Hostname eingeben.

6.Das Installationsprogramm muss eine neue Datenbank erstellen, die vom Mobile Device Connector verwendet wird. Geben Sie hierfür folgende Verbindungsdetails ein:

Datenbank: MySQL Server/MS SQL Server/MS SQL Server mit Windows-Authentifizierung

ODBC-Treiber: MySQL ODBC 5.1-Treiber/MySQL ODBC 5.2 Unicode-Treiber/MySQL ODBC 5.3 Unicode-Treiber/SQL Server/SQL Server Native Client 10.0/ODBC-Treiber 11 für SQL Server

Datenbankname: Sie können den vordefinierten Namen lassen oder ihn bei Bedarf ändern.

Hostname: Hostname oder IP-Adresse des Datenbankservers

Port: für die Verbindung zum Datenbankserver

Benutzername/Passwort des Datenbankadministratorkontos

validation-status-icon-infoHINWEIS: Verwenden Sie nach Möglichkeit den gleichen Datenbankserver wie für die ERA-Datenbank. Bei Bedarf können Sie jedoch auch einen anderen Datenbankserver verwenden. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Das Installationsprogramm für den Mobile Device Connector erstellt eine Datenbank.

7.Geben Sie den Benutzer für die neu erstellte Datenbank des Connectors für Mobilgeräte an. Sie können einen Neuen Benutzer erstellen oder den Bestehenden Benutzer verwenden. Geben Sie das Passwort für den Datenbankbenutzer ein.

8.Geben Sie den Server-Host (Name oder IP-Adresse des ERA Servers) und den Serverport (standardmäßig 2222; ersetzen Sie diesen Wert durch einen benutzerdefinierten Port, falls Sie einen anderen Port verwenden) ein.

9.Nun stehen Ihnen zum Fortsetzen der Installation zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

oServergestützte Installation - Hierzu müssen Sie die Anmeldedaten des Administrators der ERA-Web-Konsole eingeben (das Installationsprogramm lädt automatisch die erforderlichen Zertifikate herunter). Überprüfen Sie außerdem die benötigten Berechtigungen für die servergestützte Installation.

1.Geben Sie den Server-Host (Name oder IP-Adresse des ERA Servers) und den Web-Konsolen-Port ein (lassen Sie den standardmäßigen Port 2223 unverändert, sofern Sie keinen benutzerdefinierten Port verwenden). Geben Sie außerdem die Anmeldedaten des Administrators der Web-Konsole ein: Benutzername/Passwort.

2.Klicken Sie auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob Sie das Zertifikat akzeptieren möchten. Fahren Sie mit Schritt 10 fort.

oOffline-Installation - Geben Sie ein Proxy-Zertifikat an, das Sie aus ESET Remote Administratorexportieren können. Alternativ können Sie Ihr benutzerdefiniertes Zertifikat verwenden.

1.Klicken Sie auf Durchsuchen und navigieren Sie zum Speicherort des Peerzertifikats (dies ist das Proxy-Zertifikat, dass Sie aus ERA exportiert haben). Lassen Sie das Textfeld Zertifikatspasswort leer, da für dieses Zertifikat kein Passwort erforderlich ist. Fahren Sie mit Schritt 10 fort.

validation-status-icon-infoHINWEIS: Wenn Sie mit ERA benutzerdefinierte Zertifikate (anstelle der standardmäßigen, automatisch während der Installation von ESET Remote Administrator generierten Zertifikate) verwenden, verwenden Sie die benutzerdefinierten Zertifikate hier entsprechend.

10. Geben Sie einen Zielordner für den Mobile Device Connector an (wir empfehlen, den standardmäßigen Speicherort beizubehalten), klicken Sie auf Weiter und dann auf Installieren.

11. Prüfen Sie nach dem Abschluss der Installation, ob der Mobile Device Connector richtig ausgeführt wird. Öffnen Sie hierzu https://ihr-mdm-hostname:registrierungsport (zum Beispiel https://mdm.company.com:9980) im Webbrowser oder vom mobilen Gerät aus. Wenn die Installation erfolgreich war, wird die folgende Meldung angezeigt: MDM-Server ist hochgefahren und wird ausgeführt!

12. Sie können MDM jetzt in ESET Remote Administrator aktivieren.