Unterschiede zum ERA 5.x

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Beschreibung der wichtigsten Unterschiede zwischen den ESET Remote Administrator-Versionen 6.x und 5.x.

Funktion

Version 6.x*

Version 5.x

Konsole

Web-Konsole (browserbasiert)

Konsole (Windows-Anwendung)

Komponenten

Server, Web-Konsole (Weboberfläche, Java und Apache Tomcat auf dem Server benötigt), Agent, Proxy, Rogue Detection Sensor, Mobile Device Connector, Apache HTTP Proxy für Update-Zwischenspeicherung

Server und Konsole (Windows-Benutzeroberfläche)

Computererkennung

Rogue Detection Sensor erkennt neue Computer automatisch

Netzwerk-Suchtask kann ausgeführt werden, um neue Computer zu finden

Remote-Installation

Nach der Bereitstellung auf Clients erleichtert der ERA Agent die Installation von ERA-Produkten

Pushinstallations-Task kann ausgeführt werden, um ESET-Lösungen auf Clients zu installieren

Remote-Installationsmethoden

Remoteinstallation über Push von ERA Agent, Live Installer-Skripte (über E-Mail oder entfernbare Medien), GPO, SCCM, Standalone-Bereitstellungstool kann ESET-Sicherheitsprodukte zusammen mit dem Agent installieren

Remote-Pushinstallation, SSH, WMI, E-Mail-Verteilung, WSUS, GPO, LogOn-Skript

Support für
ESET-Unternehmensprodukte, Version 6.x

Ja

Nein

Policies

Neu gestalteter Policy-Editor mit der Möglichkeit, die Markierungen „Übernehmen“ und „Erzwingen“ zu setzen. ERA Agent führt Policies gemäß der Struktur der Gruppe zusammen. Auf dem endgültigen Client können verschiedene Methoden der Zusammenführung von Policies angewendet werden.

Editor für die Policy-Konfiguration mit Baumstruktur

Gruppen

Statische und dynamische Gruppen Eine statische Gruppe pro Gerät. Dynamische Gruppen werden vom ERA Agent ausgewertet, unabhängig von der Verbindung zum Server. Mitgliedschaft wird an den ERA Server gemeldet. Statische Gruppen sind mit Zugriffsgruppen identisch. Der Zugriff auf die Objekte wird aufgrund ihrer Position in einer gegebenen Gruppe gesteuert.

Statische und parametrische Gruppen

Berichte

Neu gestaltetes Berichterstellungsmodul mit der Möglichkeit, benutzerdefinierte Diagramme mit vom Benutzer ausgewählten Systemdaten zu erstellen. Mehrere Berichte können lokal gespeichert und/oder per E-Mail im CSV- oder PDF-Format bereitgestellt werden.

Separater Berichtssatz für das webbasierte Dashboard und erweiterbare und anpassbare Berichtvorlagen. Export in die Formate HTML, ZIP und PDF.

Mirror

Apache HTTP Proxy ist ein transparenter Proxy/Cache für Dateien, die von ESET-Servern heruntergeladen werden. Als Alternative können Sie das Offline-Mirror-Tool verwenden oder ein Offline-Repository erstellen.

Mit der Mirror-Funktion können Sie Updates und Dateien lokal auf der Festplatte Ihres ERA Servers speichern.

OS-Plattformunterstützung

Windows, Linux, Mac und virtuelle Umgebungen (virtuelle Appliances können importiert werden). Die Server-zu-Server-Replikation ist veraltet.

Nur Windows

Datenbank

MSSQL Express (Standard), MSSQL, MySQL (unter Linux wird nur MySQL unterstützt)

ODBC-Verbindung mit MSAccess (Standard), MSSQL, MySQL, Oracle

* Möglicherweise sind nicht alle aufgeführten Funktionen in allen Versionen von ERA 6.x verfügbar. In der aktuellen Version ist der vollständige Funktionssatz verfügbar.