Wie kann ich den Apache HTTP-Proxy nach der Ausgangskonfiguration in meiner ERA-VA aktivieren?

Öffnen Sie die Befehlszeile und führen Sie die entsprechenden Befehle für Ihre Betriebssystemversion Befehle als root aus, um den Apache HTTP-Proxy zu aktivieren:

icon_details_hoverHINWEIS

Der Speicherort von apachectl und htcacheclean hängt von Ihrem System ab. Vergewissern Sie sich, bevor Sie das Skript ausführen.

Der Parameter p/var/cache/apache2 gibt den Ort des Cachingordners an. Dieser Ordner befindet sich unter /etc/httpd/conf.d/proxy.conf in CacheRoot.

CentOS 6:

1. echo /opt/apache/bin/apachectl start >> /root/http-forward-proxy.sh

2. echo /opt/apache/bin/htcacheclean -d60 -i -p/var/cache/apache2 -l10000000000 >> /root/http-forward-proxy.sh

3. iptables -A INPUT -p tcp --dport 3128 -j ACCEPT

4. ip6tables -A INPUT -p tcp --dport 3128 -j ACCEPT

5. service iptables save

6. service ip6tables save

7. chmod +x /root/http-forward-proxy.sh

8. /root/http-forward-proxy.sh

CentOS 7

1. systemctl enable httpd

2. systemctl start httpd

3. systemctl enable htcacheclean

4. systemctl start htcacheclean

5. iptables -A INPUT -p tcp --dport 3128 -j ACCEPT

6. ip6tables -A INPUT -p tcp --dport 3128 -j ACCEPT

7. service iptables save

8. service ip6tables save

 

Dieser Befehl startet den Apache HTTP-Proxy und öffnet Port 3128 in der Firewall. Sie müssen Policies für alle ESET-Produkte und ERA-Komponenten erstellen, damit diese über den Apache HTTP-Proxy kommunizieren können, um die Zwischenspeicherung von Installationsdateien und Update-Dateien für ESET-Produkte zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in Teil II unseres Knowledgebase-Artikels. Konfigurieren der Policy-Einstellungen für Clientcomputer.