Oracle VirtualBox

Bereitstellen der ERA-VA in VirtualBox

Verwenden Sie unbedingt die neueste Version von VirtualBox. Verwenden Sie eine der Verbindungsoptionen Bridged oder NAT für den Netzwerkadapter der VM.

icon_details_hoverHINWEIS

Auf dem virtuellen Computer muss die Portweiterleitung konfiguriert sein, damit ERA über das Internet erreichbar ist (sofern erforderlich).

1.Klicken Sie auf File und wählen Sie Import Appliance aus.

2.Klicken Sie auf Browse, navigieren Sie zur Datei ERA_Appliance.ova, die Sie von ESET.com heruntergeladen haben, und klicken Sie auf Open.

3. Klicken Sie auf Next.

4.Überprüfen Sie Ihre Appliance-Einstellungen und klicken Sie auf Import.

5.Lesen und akzeptieren Sie die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung (EULA), falls Sie dieser zustimmen.

6.Nachdem die ERA-VA bereitgestellt ist, können Sie sie aktivieren. Die folgenden Informationen werden angezeigt:

VA_first_time_config

Öffnen Sie den Webbrowser und geben Sie in der Adressleiste die IP-Adresse der neu bereitgestellten ERA-Appliance ein. Die IP-Adresse wird im Konsolenfenster aufgeführt (wie oben dargestellt). Hier wird Folgendes angezeigt: „Die erstmalige Appliance-Konfiguration muss über einen Webbrowser unter folgender Adresse ausgeführt werden: https://[IP address]:8443".

Der nächste Schritt ist nun die Konfiguration der Appliance über die Weboberfläche.

validation-status-icon-warning WICHTIG

Wenn Sie keinen DHCP-Server in Ihrem Netzwerk verwenden, müssen Sie in der Verwaltungskonsole eine statische IP-Adresse für die ERA-VA festlegen. Wenn keine IP-Adresse zugewiesen wurde, werden die folgenden Informationen angezeigt (für die URL wird keine IP-Adresse angezeigt).

VA_config_no_dhcp