ERA Server-Appliance

Dies ist die Konfigurationsseite für die ERA Server-Appliance. Sie enthält zwei Bereiche:Application und Networking properties. Füllen Sie alle Pflichtfelder (rot markiert) aus. Bei Bedarf können Sie optionale Konfigurationsparameter angeben.

icon_details_hoverHINWEIS

Dieser Typ der virtuellen ERA-Appliance führt ERA Server auf einer dedizierten VM aus. Diese Konfiguration eignet sich je nach Anforderungen für kleine und mittelgroße Unternehmen.

Pflichtfelder der Konfiguration für die ERA Server-Appliance:

Password - Dieses Passwort ist sehr wichtig, weil es in der VM, der ERA-Datenbank, der ERA Server-Zertifizierungsstelle und der ERA-Web-Konsole verwendet wird.

config_server_va

Die optionalen Parameter sind nicht obligatorisch, es empfiehlt sich jedoch, sie festzulegen. Dies umfasst beispielsweise Parameter zu Domänendetails, DC-Details und Kontoinformationen des Domänenadministrators. Diese Angaben sind für Domänenaktionen nützlich, beispielsweise für die Synchronisierung.

Sie können auch Apache HTTP Proxy aktivieren, um Updates im Cache zu speichern. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Enable HTTP forward proxy, um diese Funktion zu aktivieren. Optional können Sie den Apache HTTP Proxy später aktivieren. Weitere Details finden Sie in unter Häufige Fragen zur virtuellen ERA-Appliance.

icon_details_hoverHINWEIS

Wenn Sie den Apache HTTP-Proxy aktivieren, werden automatisch Policies für alle ERA-Komponenten erstellt.

enable_http_forward_proxy

Überprüfen Sie die angegebenen Konfigurationsparameter. Vergewissern Sie sich, dass die Konfiguration stimmt, weil keine zusätzlichen Konfigurationsänderungen möglich sind. Klicken Sie auf Submit.

Nachdem Sie auf Submit geklickt haben, werden die folgenden Informationen angezeigt:

va_server_config_after_submit

icon_details_hoverHINWEIS

Aktualisieren Sie diese Seite nicht im Webbrowser, schließen Sie die Registerkarte und wechseln Sie zum ERA-VA-Konsolenfenster.

Das Konsolenfenster der virtuellen ERA-Appliance zeigt Statusinformationen an. Die Version der ERA-Komponenten und der Name, die IP-Adresse und die Portnummer des ERA Servers werden angezeigt.. Die Adresse der ERA-Web-Konsole wird auch in den Formaten https://[hostname]:8443 und https://[IP address]:8443 angezeigt.

va_server_console_window_configured

validation-status-icon-warning WICHTIG

Sie sollten eine Momentaufnahme erstellen oder Ihren virtuellen Computer sichern, bevor Sie die ersten ERA Agenten bereitstellen und verbinden.

Geben Sie die Adresse der ERA-Web-Konsole (wie oben gezeigt) im Webbrowser ein und melden Sie sich bei der ERA-Web-Konsole an. Der Hostname und die IP-Adresse oben dienen nur der Veranschaulichung und weichen sicherlich von denen von Ihnen anzugebenden Informationen ab. Nach der Anmeldung können Sie ESET Remote Administrator einsetzen.