SMTP-Server

ESET Remote Administrator kann automatisch E-Mails mit Berichten und Benachrichtigungen verschicken. Aktivieren Sie die Option SMTP-Serververwenden, navigieren Sie zu Admin > Servereinstellungen > Erweiterte Einstellungen > SMTP-Server und geben Sie die folgenden Werte ein:

Host - Hostname oder IP-Adresse Ihres SMTP-Servers.

Port - SMTP verwendet standardmäßig Port 25. Sie können diesen Wert jedoch bei Bedarf ändern, falls Ihr SMTP-Server einen anderen Port verwendet.

Benutzername - Geben Sie den Namen des SMTP-Benutzerkontos ein (ohne Domäne, andernfalls funktioniert dieses Feature nicht), falls Ihr SMTP-Server Authentifizierung erfordert.

Passwort - Das Passwort für das SMTP-Benutzerkonto.

Verbindungs-Sicherheitstyp - Geben Sie den Verbindungstyp an. Der Standardwert ist Ungesichert, Sie können jedoch TLS oder STARTTLS auswählen, falls Ihr SMTP-Server sichere Verbindungen unterstützt. Wenn Sie also Ihre Verbindungen schützen möchten, sollten Sie eine STARTTLS- oder SSL/TLS-Erweiterung auswählen. Diese Erweiterungen verwenden einen separaten Port für die verschlüsselte Kommunikation.

Authentifizierungstyp - Der Standardwert ist Keine AuthentifizierungSie können jedoch einen passenden Authentifizierungstyp aus der Dropdownliste auswählen (z. B. Anmeldung, CRAM-MD5, CRAM-SHA1, SCRAM-SHA1, NTLM oder Automatisch).

Absenderadresse - Geben Sie die Adresse an, die in Ereignismeldungen als Absender angezeigt werden sein soll (Von:).

SMTP-Server testen - Mit diesem Test können Sie die Einstellungen für den SMTP-Server überprüfen. Wenn Sie auf Test-E-Mail senden klicken, wird ein Popupfenster geöffnet. Wenn Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers eingeben, wird eine Test-E-Mail über den SMTP-Server an diese Adresse geschickt. Überprüfen Sie den Posteingang des Empfängers, um sicherzustellen, dass die Test-E-Mail zugestellt wurde.