Synchronisierung statischer Gruppen - Linux-Computer

Für einen Linux-Computer in einer Windows-Domäne wird in den Computereigenschaften unter „Active Directory-Benutzer und -Gruppen“ (ADUC) kein Text angezeigt. Daher muss der Text manuell eingefügt werden.

Überprüfen Sie die Servervoraussetzungen und die folgenden weiteren Voraussetzungen:

Die Linux-Computer sind in Active Directory enthalten.

Der Domänencontroller hat einen installierten DNS-Server.

ADSI Edit ist installiert.

1.Öffnen Sie eine Befehlszeile und führen Sie adsiedit.msc aus.

2.Wechseln Sie zu Aktion > Verbindenmit. Das Fenster für die Verbindungeinstellungen wird angezeigt.

3.Klicken Sie auf Einen allgemein bekannten Namenskontext auswählen.

4.Erweitern Sie das Kombinationsfeld und wählen Sie den Namenskontext Standard aus.

5.Klicken Sie auf OK. Der ADSI-Wert links sollte der Name Ihres Domänencontrollers ein. Standard-Namenskontext (Ihr Domänencontroller).

6.Klicken Sie auf den ADSI-Wert und erweitern Sie die Untergruppe.

7.Klicken Sie auf die Untergruppe und navigieren Sie zum CN (Common Name) oder zur OU (Organizational Unit), wo die Linux-Computer angezeigt werden.

8.Klicken Sie auf den Hostnamen des Linux-Computers und wählen Sie Eigenschaften aus dem Kontextmenü aus. Navigieren Sie zum Parameter dNSHostName und klicken Sie auf Bearbeiten.

9.Ändern Sie den Wert <nicht festgelegt> in einen gültigen Text (zum Beispiel ubuntu.TEST).

10.Klicken Sie auf OK > OK Öffnen Sie ADUC und wählen Sie die Eigenschaften des Linux-Computers aus. Der neue Text sollte angezeigt werden.