Häufig gestellte Fragen (FAQ)

F: V5 enthält ein Feld für benutzerdefinierte Clientinformationen. Mit diesem Feld können unsere MSPs ermitteln, welcher Client zu welchem ihrer Kunden gehört. Existiert dieses Feld in V6?

A: Dynamische Gruppen verhalten sich etwas anders (Auswertung auf Agent-Ebene) und bieten keine Funktion für „benutzerdefinierte Parameter / Tagging“. Sie können jedoch einen Bericht mit benutzerdefinierten Clientdaten generieren.

F: Wie behebe ich den Fehler „Fehler bei der Anmeldung: Verbindungsfehler mit Status 'nicht verbunden'“?

A: Überprüfen Sie, ob ERA Server-Dienst und MS SQL Server-Dienst ausgeführt werden und starten Sie die Dienste ggf. Falls er bereits läuft, starten Sie ihn neu, aktualisieren Sie die Web-Konsole und melden Sie sich erneut an. Weitere Informationen finden Sie unter Problembehandlung - Anmeldung.

F: Wofür dient die Gruppe "Fundbüro"?

A: Alle Computer, die sich mit ERA Server verbinden und nicht Mitglieder einer statischen Gruppe sind, werden automatisch in dieser Gruppe angezeigt. Sie können diese Gruppe und die enthaltenen Computer wie allen anderen Computer in statischen Gruppen behandeln. Die Gruppe kann umbenannt oder in eine andere Gruppe verschoben werden, jedoch nicht gelöscht.

F: Wie kann ich ein duales Updateprofil erstellen?

A: Unser ESET Knowledgebase-Artikel enthält eine ausführliche Beschreibung.

F: Wie kann ich die Informationen auf einer Seite oder in einem Seitenbereich aktualisieren, ohne das gesamte Browserfenster zu aktualisieren?

A: Klicken Sie im Kontextmenü oben rechts im jeweiligen Abschnitt der Seite auf Aktualisieren.

F: Wie kann ich den ERA Agent unbeaufsichtigt installieren?

A: Sie können ein GPO als Anmeldeskript verwenden, um diesen Zweck zu erreichen. Die Web-Konsole unterstützt momentan keine unbeaufsichtigte Installation.

F: RD Sensor erkennt nicht alle Clients im Netzwerk.

A: Der RD Sensor überwacht die Netzwerkkommunikation passiv. Wenn ein PC nicht kommuniziert, wird er auch nicht vom RD Sensor erfasst. Überprüfen Sie Ihre DNS-Einstellungen und stellen Sie sicher, dass die Kommunikation nicht durch Probleme beim DNS-Lookup beeinträchtigt wird.

F: Wie kann ich die "Anzahl aktiver Bedrohungen" in ERA nach der Säuberung von Bedrohungen zurücksetzen?

A: Starten Sie eine Tiefenprüfung über ERA auf den Zielcomputern, um die Anzahl der aktiven Bedrohungen zurückzusetzen. Falls Sie eine Bedrohung manuell gesäubert haben, können Sie die entsprechende Warnung stummschalten.

F: Kann ich einen CRON-Ausdruck für das Verbindungsintervall des ERA Agent verwenden?

A: P_REPLICATION_INTERVAL nimmt CRON-Ausdrücke entgegen.

Der Standardwert ist "R R/20 * * * ? *": Verbindung zu einer zufälligen Sekunde (R=0-60) jede zufällig ausgewählte 20. Minute (z. B. 3, 23, 43 oder 17,37,57). Verwenden Sie Zufallswerte, um die Last über ein Zeitintervall zu verteilen. Jeder ERA Agent verbindet sich also zu einem eigenen, zufälligen Zeitpunkt. Wenn Sie einen exakten CRON-Ausdruck verwenden, z. B. "0 * * * * ? *", verbinden sich alle Agents mit dieser Einstellung zur gleichen Zeit (jede Minute um :00 Sekunden) und verursachen Lastspitzen auf dem Server. Weitere Informationen finden Sie unter CRON-Ausdrucksintervall.

F: Wie kann ich eine neue dynamische Gruppe für die automatische Bereitstellung erstellen?

A: Unser Knowledgebase-Artikel enthält eine ausführliche Beschreibung.

F: Welches Dateiformat wird für den Import einer Liste von Computern benötigt, die zu ERA hinzugefügt werden sollen?

A: Datei mit den folgenden Zeilen:

All\Group1\GroupN\Computer1
All\Group1\GroupM\ComputerX
„All“ ist der erforderliche Name der Stammgruppe.

F: Welche externen Zertifikate kann ich für die Signierung von ERA-Zertifikaten verwenden?

A: Das Zertifikat muss von einer ZS (oder einer Zwischen-ZS) stammen und die 'keyCertSign'-Markierung aus der 'keyUsage'-Einschränkung enthalten. Solche Zertifikate können nicht zum Signieren anderer Zertifikate verwendet werden.

F: Wie kann ich das Administratorpasswort für die Web-Konsole zurücksetzen (das bei der Einrichtung unter Windows-Betriebssystemen eingerichtet wurde)?

A: Sie können das Passwort zurücksetzen, indem Sie das Serverinstallationsprogramm ausführen und die Option Reparieren auswählen. Beachten Sie, dass Sie jedoch evtl. das Passwort für die ERA-Datenbank benötigen, falls Sie bei der Erstellung der Datenbank keine Windows-Authentifizierung verwendet haben.

icon_details_hoverHINWEIS

Verwenden Sie diese Funktion mit Bedacht, da manche Reparaturoptionen gespeicherte Daten entfernen können.

F: Wie kann ich das Administratorpasswort für die Web-Konsole zurücksetzen (Linux, bei der Einrichtung eingegeben)?

A: Wenn Sie einen weiteren ERA-Benutzer mit ausreichenden Rechten haben, können Sie das Administratorpasswort zurücksetzen. Falls der Administrator jedoch das einzige Konto (bei der Installation erstellt) im System ist, können Sie dieses Passwort nicht zurücksetzen.
Installieren Sie ERA neu, suchen Sie nach dem DB-Eintrag für das Administratorkonto und aktualisieren Sie die alte DB mit dem entsprechenden Eintrag. Allgemein sollten Sie die Anmeldeinformationen für "Administrator" an einem sicheren Ort aufbewahren und neue Benutzer mit den gewünschten Berechtigungen erstellen. Das Administratorkonto sollte nach Möglichkeit ausschließlich zur Erstellung anderer Benutzer und zum Zurücksetzen von Konten verwendet werden.

F: Wie funktioniert die Fehlersuche, wenn RD Sensor überhaupt nichts erkennt?

A: Falls Ihr BS als Netzwerkgerät erkannt ist, wird es nicht als Computer an ERA übermittelt. Netzwerkgeräte (Drucker, Router) werden herausgefiltert. RD Sensor wurde mit libpcap version 1.3.0 kompiliert. Stellen Sie sicher, dass diese Version auf Ihrem System installiert ist. Die zweite Voraussetzung ist eine überbrückte (bridged) Netzverbindung von Ihrem virtuellen Computer, auf dem RD Sensor installiert ist. Falls diese Voraussetzungen erfüllt sind, führen Sie "nmap" mit BS-Erkennung aus (http://nmap.org/book/osdetect-usage.html), um zu sehen, ob das BS auf Ihrem Computer erkannt wird.