Vorbereiten für die Installation

Bevor Sie Ihr Produkt installieren, sollten Sie einige Schritte ausführen:

Laden Sie nach dem Kauf von ESET Mail Security das .msi-Installationspaket von der ESET-Webseite exlink herunter.

Vergewissern Sie sich, dass der Server, auf dem Sie ESET Mail Security installieren werden, die Systemanforderungen erfüllt.

Melden Sie sich mit einem Administratorkonto beim Server an.


HINWEIS

Führen Sie das Installationsprogramm mit dem integrierten Administratorkonto oder einem Domänenadministratorkonto aus (falls das lokale Administratorkonto deaktiviert ist). Andere Benutzer haben nicht die erforderlichen Zugriffsrechte (auch dann nicht, wenn sie der Gruppe „Administratoren“ angehören). Verwenden Sie also immer das integrierte Administratorkonto, da die Installation nur mit einem lokalen oder Domänenadministratorkonto abgeschlossen werden kann.

Für Upgrades einer vorhandenen Installation von ESET Mail Security empfehlen wir, die aktuelle Konfiguration mit der Funktion Einstellungen exportieren zu sichern.

Entfernen bzw. deinstallieren Sie bei Bedarf alle externen Virenschutzlösungen von Ihrem System. Dazu empfehlen wir den ESET AV Remover exlink. Eine Liste der Virenschutz-Software von Drittanbietern, die mit dem ESET AV Remover entfernt werden können, finden Sie in diesem KB-Artikel exlink.

Falls Sie ESET Mail Security unter Windows Server 2016 installieren, empfiehlt exlink Microsoft die Deinstallation exlink der Windows Defender-Funktionen und das Aufheben der Windows Server ATP-Registrierung, um Probleme zu vermeiden, die durch mehrere parallel installierte Virenschutzprodukte verursacht werden können.


HINWEIS

Wenn während der Installation von ESET Mail Security auf Ihrem Windows Server 2016 oder 2019 Windows Defender-Features vorhanden sind, werden diese Funktionen von ESET Mail Security deaktiviert, um Konflikte zwischen dem Echtzeit-Dateischutz und verschiedenen anderen Virenschutzprodukten zu vermeiden. Außerdem deaktiviert ESET Mail Security die Windows Defender-Funktionen bei jedem Systemstart und Neustart.

Dabei gibt es eine Ausnahme: Wenn Sie eine Komponenteninstallation die Komponente Echtzeit-Dateischutz durchführen, werden die Windows Defender-Funktionen unter Windows Server 2016 nicht deaktiviert.

Eine umfassende Ansicht finden Sie in der Matrix der ESET Mail Security-Features und Microsoft Exchange Server-Versionen und deren Rollen.

Führen Sie das Tool „Postfächer zählen“ aus, um die Anzahl der Postfächer zu überprüfen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Knowledgebase-Artikel exlink. Nachdem Sie ESET Mail Security installiert haben, wird die aktuelle Anzahl der Postfächer am unteren Rand des Überwachungsfensters angezeigt.

 

Sie können das ESET Mail Security-Installationsprogramm in zwei verschiedenen Modi ausführen:

Grafische Benutzeroberfläche
Die empfohlene Installationsart in Form eines Installationsassistenten.

Stille/unbeaufsichtigte Installation
Sie können ESET Mail Security anstatt mit dem Assistenten auch unbeaufsichtigt über die Befehlszeile installieren.


WICHTIG

Installieren Sie ESET Mail Security nach Möglichkeit unbedingt auf einem neu installierten und konfigurierten Betriebssystem. Wenn Sie die Installation auf einem vorhandenen System vornehmen, sollten Sie die vorherige Version von ESET Mail Security deinstallieren, den Server neu starten und danach die neue Version von ESET Mail Security installieren.

Auf neuere Version aktualisieren
Falls Sie eine ältere Version von ESET Mail Security verwenden, können Sie eine passende Upgrademethode auswählen.

 

Nachdem Sie Ihr ESET Mail Security erfolgreich installiert bzw. aktualisiert haben, können Sie zwischen den folgenden Aktivitäten wählen:

Produktaktivierung
Die Verfügbarkeit einer bestimmten Aktivierungsmöglichkeit im Aktivierungsfenster hängt vom Land und von der Vertriebsart ab.

Tasks nach der Installation
Eine Liste der empfohlenen Tasks nach der erfolgreichen Installation von ESET Mail Security.

Serverschutz konfigurieren
Sie können ESET Mail Security exakt abstimmen, indem Sie die erweiterten Einstellungen der einzelnen Funktionen an Ihre Anforderungen anpassen.