Allgemeine Einstellungen

In diesem Fenster können Sie allgemeine Einstellungen vornehmen und Funktionen konfigurieren. Das Menü auf der linken Seite enthält die folgenden Kategorien:

Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Erkennung potenziell unerwünschter, unsicherer, und verdächtiger Anwendungen und die Anti-Stealth-Technologie. Legen Sie Ausschlüsse für Prozesse, Dateien oder Ordner fest. Konfigurieren Sie den Echtzeit-Dateischutz, ThreatSense Parameter, Cloudbasiert Schutz (ESET LiveGrid®), Malware-Scans (On-Demand-Scan und andere Scanoptionen), Hyper-V-Scan und HIPS.

Konfigurieren Sie Updateoptionen wie Profile, Alter der Erkennungsroutine, Momentaufnahmen für Modul-Rollbacks, Updatetyp, benutzerdefinierte Updateserver, Verbindungs- und Proxyserver, Updatemirror, Zugriff auf Update-Dateien, HTTP-Server, Details der Benutzerkonten für Netzwerkverbindungen usw.

Konfigurieren Sie Protokollfilter und Ausschlüsse (ausgeschlossene Anwendungen und IP-Adressen), Optionen für die SSL/TLS-Protokollfilterung, E-Mail-Client-Schutz (Integration, E-Mail-Protokolle, Warnungen und Benachrichtigungen), Web-Schutz (HTTP/HTTPS-Webprotokolle und URL-Adressverwaltung) und den Phishing-Schutz für E-Mail-Clients.

Aktivieren Sie die Integration und konfigurieren Sie Regeln und Gruppen für die Medienkontrolle.

Konfigurieren Sie Tools wie ESET CMD, ESET RMM, WMI-Anbieter, ESET PROTECT-Scanziele, Windows Update-Benachrichtigungen, Logdateien, Proxyserver, E-Mail-Benachrichtigungen, Diagnose, Cluster usw.

Konfigurieren Sie das Verhalten der grafischen Benutzeroberfläche des Programms, Statusmeldungen, Lizenzinformationen, Warnungen und Benachrichtigungen, Passwortschutz, eShell-Ausführungsrichtlinie usw.