Phishing-Schutz

Der Begriff Phishing beschreibt kriminelle Handlungen, bei denen Benutzer manipuliert werden, um vertrauliche Informationen auf einer gefälschten Webseite einzugeben. Diese Art der Manipulation wird auch als Social Engineering bezeichnet. Phishing wird oft eingesetzt, um Zugriff auf vertrauliche Informationen wie Bankkontonummern, Kreditkartendaten, PIN-Nummern oder Benutzernamen und Passwörter zu erlangen.

Wir empfehlen, den Phishing-Schutz aktiviert zu lassen. Alle potenziellen Phishing-Angriffe von Webseiten oder Domänen, die in der ESET-Malwaredatenbank aufgeführt sind, werden blockiert, und Sie erhalten einen Warnhinweis über den Angriffsversuch.

Der Phishing-Schutz kann in die gängigen für das Android-Betriebssystem verfügbaren Webbrowser integriert werden, z. B. Chrome oder der standardmäßige Android-Webbrowser (Internet oder Browser). Andere Browser werden möglicherweise als „Ungeschützt“ aufgelistet, da sie keine ausreichende Integration für den Phishing-Schutz bieten. Um den vollen Funktionsumfang des Phishing-Schutzes nutzen zu können, sollten Sie ausschließlich unterstützte Webbrowser verwenden.

 

Funktion verbessern – ESET Mobile Security warnt Sie, wenn der Phishing-Schutz zusätzliche Berechtigungen im Android-Betriebssystem benötigt. Tippen Sie auf Erlauben, um die Zugriffsoptionen für Ihr System zu öffnen. Dort können Sie die zusätzliche Unterstützung für weitere Browser sowie den Schutz für den privaten (Inkognito)-Modus aktivieren. Tippen Sie auf Problem ignorieren (nicht empfohlen), falls Sie nicht möchten, dass dieser Punkt als Problem gemeldet wird.

Tippen Sie auf die Menüschaltfläche three_dots_menu und anschließend auf Deaktivieren, um den Phishing-Schutz zu deaktivieren.

note

Phishing-Schutz auf Samsung DeX

Der Phishing-Schutz wird auf Geräten, die mit einer Samsung DeX-Station verbunden sind, nicht unterstützt.