ESET CMD

Diese Funktion aktiviert erweiterte ecmd-Befehle. Sie können Einstellungen über die Befehlszeile (ecmd.exe) importieren und exportieren. Bisher konnten Einstellungen nur über die Benutzeroberfläche importiert und exportiert werden. Die ESET Internet Security-Konfiguration kann in eine.xml-Datei exportiert werden.

Wenn Sie ESET CMD aktiviert haben, stehen zwei Autorisierungsmethoden zur Verfügung:

Keine – keine Autorisierung. Diese Methode sollte nicht verwendet werden, da andernfalls beliebige unsignierte Konfigurationen importiert werden können, was ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Passwort für die erweiterten Einstellungen – Wenn Sie eine Konfiguration aus einer.xml-Datei importieren, benötigen Sie ein Passwort und müssen die Datei zunächst signieren (siehe „Signieren von .xml-Konfigurationsdateien“ weiter unten). Sie müssen das unter Einstellungen für den Zugriff festgelegte Passwort eingeben, um eine neue Konfiguration importieren zu können. Wenn Sie diese Einstellungen nicht festgelegt haben, das Passwort nicht übereinstimmt oder die .xml-Konfigurationsdatei nicht signiert ist, wird die Konfiguration nicht importiert.

Nachdem Sie ESET CMD aktiviert haben, können Sie ESET Internet Security-Konfigurationen über die Befehlszeile importieren und exportieren. Sie können diesen Vorgang manuell ausführen oder ein Skript für die Automatisierung erstellen.

important

Wichtig

Sie müssen die erweiterten ecmd-Befehle entweder mit Administratorberechtigungen oder in einer Windows-Befehlszeile (cmd) mit der Option Als Administrator ausführen verwenden. Andernfalls erhalten Sie die Nachricht Error executing command. Außerdem muss der ausgewählte Zielordner beim Exportieren vorhanden sein. Der Befehl zum Exportieren funktioniert auch, wenn die ESET CMD-Einstellung deaktiviert ist.

example

Beispiel

Befehl zum Exportieren von Einstellungen:
ecmd /getcfg c:\config\settings.xml
 
Befehl zum Importieren von Einstellungen:
ecmd /setcfg c:\config\settings.xml

note

HINWEIS

Die erweiterten ecmd-Befehle können nur lokal ausgeführt werden.

Signieren einer .xml-Konfigurationsdatei:

1.Laden Sie das ausführbare XmlSignTool herunter.

2.Öffnen Sie eine Windows-Eingabeaufforderung (cmd) mit der Option Als Administrator ausführen.

3.Navigieren Sie zum Speicherort der Datei xmlsigntool.exe

4.Führen Sie den Befehl zum Signieren der .xml-Konfigurationsdatei mit der folgenden Syntax aus: xmlsigntool /version 1|2 <xml_file_path>

important

Wichtig

Der Wert des Parameters /version hängt von Ihrer Version von ESET Internet Security ab. Verwenden Sie /version 1 für Versionen von ESET Internet Security, die älter als 11.1 sind. Verwenden Sie /version 2 für die aktuelle Version von ESET Internet Security.

5.Geben Sie das Passwort für die erweiterten Einstellungen ein und bestätigen Sie es, wenn Sie vom XmlSignTool dazu aufgefordert werden. Ihre .xml-Konfigurationsdatei ist jetzt signiert und kann in einer anderen Instanz von ESET Internet Security mit ESET CMD und der Passwortautorisierungsmethode importiert werden.

example

Beispiel

Befehl zum Signieren einer exportierten Konfigurationsdatei:
xmlsigntool /version 2 c:\config\settings.xml

ecmd_xmlsigntool

note

HINWEIS

Wenn sich das Passwort für die erweiterten Einstellungen geändert hat und Sie eine Konfiguration importieren möchten, die mit dem alten Passwort signiert wurde, können Sie die .xml-Konfigurationsdatei mit Ihrem aktuellen Passwort erneut signieren. Auf diese Weise können Sie eine ältere Konfigurationsdatei wiederverwenden, ohne sie vor dem Importieren auf einem anderen Computer mit ESET Internet Security erneut zu exportieren.

warning

Warnung

ESET CMD sollte nicht ohne Autorisierung aktiviert werden, da andernfalls unsignierte Konfigurationen importiert werden können. Legen Sie das Passwort unter Erweiterte Einstellungen > Benutzeroberfläche > Einstellungen für den Zugriff fest, um Ihr System vor unbefugten Änderungen zu schützen.