Web-Phishing-Schutz

Der Begriff „Phishing“ bezeichnet eine kriminelle Vorgehensweise, die sich Techniken des Social Engineering (Manipulation von Benutzern zur Erlangung vertraulicher Informationen) zunutze macht. Phishing wird oft eingesetzt, um Zugriff auf vertrauliche Daten wie Kontonummern oder PIN-Codes zu erlangen.

ESET Server Security umfasst den Phishing-Schutz, der Webseiten sperrt, die für diese Arten von Inhalten bekannt sind. Der Phishing-Schutz in ESET Server Security sollte unbedingt aktiviert werden. Unser Knowledgebase-Artikel enthält weitere Informationen zum Phishing-Schutz in ESET Server Security.

Wenn Sie auf eine erkannte Phishing-Website zugreifen, wird das folgende Dialogfenster im Webbrowser angezeigt. Wenn Sie die Website trotzdem öffnen möchten, klicken Sie auf Bedrohung ignorieren (nicht empfohlen).

web_phishing


note

Potenzielle Phishing-Websites, die zur Positivliste hinzugefügt wurden, werden standardmäßig nach einigen Stunden wieder von der Liste gelöscht. Verwenden Sie die URL-Adressverwaltung, um eine Website dauerhaft zuzulassen.

Phishing-Seite melden

Falls Sie eine verdächtige Website bemerken, auf der Sie Phishing oder andere bösartige Aktivitäten vermuten, können Sie diese zur Analyse an ESET übermitteln. Auf Websites, die Sie bei ESET melden, sollte mindestens eines der folgenden Kriterien zutreffen:

Die Website wird nicht als Bedrohung erkannt.

Die Website wird als Bedrohung erkannt, obwohl sie keinen Schadcode enthält. In diesem Fall können Sie einen Phishing-Fehlalarm melden.

Sie können Websites auch per E-Mail melden. Senden Sie die E-Mail an samples@eset.com. Verwenden Sie einen treffenden Text in der Betreffzeile und liefern Sie möglichst viele Informationen zur Website (wie Sie auf die Website gelangt sind, wo Sie von der Website erfahren haben usw.).