Systemerweiterungen lokal erlauben

In macOS 11 (Big Sur) wurden Kernelerweiterungen durch Systemerweiterungen ersetzt. Diese Erweiterungen müssen vom Benutzer zugelassen werden, um neue Systemerweiterungen von Drittanbietern laden zu können.

Nach der Installation von ESET Endpoint Security for macOS auf macOS Big Sur (11) und neueren Versionen erhalten Sie die Benachrichtigung „Systemerweiterung blockiert“ von Ihrem System, und die Benachrichtigung „Ihr Computer ist nicht geschützt“ von ESET Endpoint Security for macOS. Um den vollen Funktionsumfang von ESET Endpoint Security for macOS nutzen zu können, müssen Sie Systemerweiterungen auf Ihrem Gerät erlauben.


warning

Upgrade von älteren macOS-Versionen auf Big Sur.

Falls Sie ESET Endpoint Security for macOS bereits installiert haben und auf macOS Big Sur umsteigen möchten, müssen Sie die ESET-Kernelerweiterungen nach dem Upgrade manuell zulassen. Dazu ist physischer Zugriff auf den Clientcomputer erforderlich. Die Schaltfläche „Aktivieren“ ist bei Remotezugriffen deaktiviert.

Wenn Sie das ESET-Produkt auf macOS Big Sur oder neuer installieren, müssen Sie die ESET-Systemerweiterungen manuell zulassen. Dazu ist physischer Zugriff auf den Clientcomputer erforderlich. Die Schaltfläche „Aktivieren“ ist bei Remotezugriffen deaktiviert.

Systemerweiterungen manuell zulassen

1.Klicken Sie auf Systemeinstellungen öffnen oder auf Sicherheitseinstellungen öffnen in einem der Dialogfenster.

2.Klicken Sie unten links auf das Schlosssymbol, um Änderungen im Einstellungsfenster zu erlauben.

3.Verwenden Sie Ihre Touch ID oder klicken Sie auf Passwort verwenden und geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Klicken Sie dann auf Entsperren.

4.Klicken Sie auf Details.

5.Wählen Sie alle drei ESET Endpoint Security for macOS.app-Optionen aus.

6.Klicken Sie auf OK.

Eine ausführliche Anleitung finden Sie in unserem Knowledgebase Artikel (Knowledgebase-Artikel sind nicht in allen Sprachen verfügbar).