Verwenden des noexec-Flags

Falls Sie die Pfade /var und /tmp mit dem noexec-Flag eingehängt haben, wird die Installation von ESET Endpoint Antivirus for Linux mit der folgenden Fehlermeldung abgebrochen:

Invalid value of environment variable MODMAPDIR. Modules cannot be loaded. (Ungültiger Wert der Umgebungsvariable MODMAPDIR. Module können nicht geladen werden.)

Behelfslösung

Die folgenden Befehle werden in einem Terminalfenster ausgeführt.

1.Erstellen Sie einen Ordner mit Ausführungsberechtigungen und dem folgenden Besitzer und Berechtigungssatz:
/usr/lib/eea drwxrwxr-x. root eset-eea-daemons

2.Führen Sie den folgenden Befehls aus:

# mkdir /usr/lib/eea

# chgrp eset-eea-daemons /usr/lib/eea

# chmod g+w /usr/lib/eea/

a.Falls SELinux aktiviert ist, legen Sie den Kontext für diesen Ordner fest:

# semanage fcontext -a -t tmp_t /usr/lib/eea

# restorecon -v /usr/lib/eea  

3.Kompilieren Sie die wichtigsten Module:

# MODMAPDIR=/usr/lib/eea /opt/eset/eea/bin/upd --compile-nups   

4.Legen Sie MODMAPDIR in /usr/lib/systemd/system/eea.service fest, indem Sie eine Zeile zum Block [Service] hinzufügen:

Environment=MODMAPDIR=/usr/lib/eea

5.Laden Sie die systemd-Dienstkonfiguration neu:

# systemctl daemon-reload 

6.Starten Sie den eea-Dienst neu:

# systemctl restart eea