Ausschlussfilter

Leistungsausschlüsse

Sie können Pfade (Ordner) vom Scannen ausschließen, um die Dauer der Dateisystem-Scans auf Malware erheblich zu verringern.

1.Klicken Sie in ESET Security Management Center auf Policies > Neue Policy und geben Sie einen Namen für die Policy ein.

2.Klicken Sie auf Einstellungen, und wählen Sie ESET Endpoint for Linux (V7+) im Dropdownmenü aus.

3.Navigieren Sie zu Erkennungsroutine > Einfach, und klicken Sie auf Bearbeiten neben Leistungsausschlüsse.

4.Klicken Sie auf Hinzufügen, und definieren Sie den Pfad, den der Scanner überspringen soll. Optional können Sie einen Kommentar zu Informationszwecken hinzufügen.

5.Klicken Sie auf OK und dann auf Speichern, um das Dialogfeld zu schließen.

6.Navigieren Sie zu Zuweisen, klicken Sie auf Zuweisen, und wählen Sie die Gruppe von Computern aus, auf die Sie die Policy anwenden möchten.

7.Klicken Sie auf OK und dann auf Fertig stellen.

 

Ausschlusspfad

/root/* - Das Verzeichnis „root“ und sämtliche Unterverzeichnisse und deren Inhalte.

/root - Nur das Verzeichnis „root“.

/root/file.txt - Nur die Datei file.txt im Verzeichnis „root“.

 

example

Platzhalter in der Mitte von Pfaden

Verwenden Sie Platzhalter in der Mitte von Pfaden (z. B. /home/user/*/data/file.dat) nach Möglichkeit nur, wenn dies für Ihr System unbedingt erforderlich ist. Weitere Informationen finden Sie in diesem Knowledgebase-Artikel.

 

Ausschlüsse von Dateiendungen

Diese Art von Ausschluss kann für den Echtzeit-Dateischutz und für On-Demand-Scans.

1.Klicken Sie in ESET Security Management Center auf Policies > Neue Policy und geben Sie einen Namen für die Policy ein.

2.Klicken Sie auf Einstellungen, und wählen Sie ESET Endpoint for Linux (V7+) im Dropdownmenü aus.

1.Navigieren Sie zu:

Echtzeit-Dateischutz > Threatsense-Parameter

Malware-Scans > On-Demand-Scan > Threatsense-Parameter

2.Klicken Sie auf Bearbeiten neben Vom Scannen ausgeschlossene Dateiendungen.

3.Klicken Sie auf Hinzufügen und geben Sie die auszuschließende Erweiterung ein. Um mehrere Erweiterungen gleichzeitig anzugeben, geben Sie mehrere Werte ein und trennen Sie die einzelnen Erweiterungen durch Zeilenumbrüche oder ein anderes von Ihnen festgelegtes Trennzeichen.

4.Klicken Sie auf OK und dann auf Speichern, um das Dialogfeld zu schließen.

5.Navigieren Sie zu Zuweisen, klicken Sie auf Zuweisen, und wählen Sie die Gruppe von Computern aus, auf die Sie die Policy anwenden möchten.

6.Klicken Sie auf OK und dann auf Fertig stellen.