Medienkontrolle

 

ESET Endpoint Antivirus for Linux bietet Methoden zur automatischen Prüfung von Geräten (CD/DVD/USB/...). Mit diesem Modul können Sie erweiterte Filter- und Berechtigungseinstellungen blockieren oder anpassen und definieren, wie ein Benutzer auf diese Geräte zugreifen und mit ihnen arbeiten kann. Dies ist sinnvoll, wenn ein Administrator verhindern möchte, dass die Benutzer Geräte mit unerwünschten Inhalten verwenden.

important

Mögliche Schäden am Dateisystem

Wenn Sie eine Policy mit Blockieren/schreibgestützter Aktion auf bereits verbundene Geräte anwenden, während Daten geschrieben oder gelesen werden, können Schäden am Dateisystem auftreten, da Elemente zwangsweise entfernt werden.

Unterstützte externe Geräte:

Per USB verbundene Speichergeräte

Interne CD/DVD-Laufwerke

 

Sie können die Medienkontrolle in ESET Security Management Center (ESMC) im Abschnitt Policies aktivieren und konfigurieren.

1.Klicken Sie in ESET Security Management Center auf Policies > Neue Policy und geben Sie einen Namen für die Policy ein.

2.Klicken Sie auf Einstellungen, und wählen Sie ESET Endpoint for Linux (V7+) im Dropdownmenü aus.

3.Navigieren Sie zur Medienkontrolle.

4.Klicken Sie auf den Umschalter neben Systemintegration.

5.Klicken Sie auf Bearbeiten neben dem entsprechenden Element, um Regeln und Gruppen zu konfigurieren.

6.Navigieren Sie zu Zuweisen, klicken Sie auf Zuweisen und wählen Sie die gewünschte Gruppe von Computern aus.

7.Klicken Sie auf OK und dann auf Fertig stellen.

 

Weitere Informationen zum Verwalten von Endpoint-Sicherheitsprodukten mit ESMC.

Wenn ein von einer bestehenden Regel blockiertes Gerät angeschlossen oder eingefügt wird, wird ein Hinweisfenster angezeigt und der Zugriff auf das Gerät wird blockiert.

dc_device_blocked