Prävention

Bei der Arbeit am Computer und besonders beim Surfen im Internet sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass kein Virenschutz der Welt die mit Infiltrationen und Angriffen verbundenen Gefahren komplett eliminieren kann. Für maximalen Schutz und optimalen Komfort müssen Sie die Virenschutzsoftware richtig einsetzen und dabei einige wichtige Regeln beachten:

Führen Sie regelmäßige Updates durch

Gemäß von ESET LiveGrid® erhobenen Statistiken werden täglich tausende neuartige Schadprogramme zur Umgehung bestehender Sicherheitsmaßnahmen entwickelt, die den Entwicklern Vorteile auf Kosten anderer Benutzer verschaffen sollen. Die Experten aus im ESET-Virenlabor analysieren diese Bedrohungen täglich und veröffentlichen Updates zur kontinuierlichen Verbesserung des Virenschutzes. Die richtige Konfiguration der Updates ist von wesentlicher Bedeutung für die Gewährleistung eines optimalen Schutzes. Weitere Informationen zur Konfiguration von Updates finden Sie im Kapitel Einstellungen für Updates.

Laden Sie Sicherheitspatches herunter

Die Entwickler von Schadsoftware nutzen oft Sicherheitslücken im System aus, um möglichst effektiv Schadcode zu verbreiten. Softwareunternehmen halten daher regelmäßig Ausschau nach neuen Sicherheitslücken in den eigenen Anwendungen und veröffentlichen Sicherheitsupdates zur Bekämpfung potenzieller Bedrohungen. Es ist wichtig, dass Sie diese Updates umgehend nach der Veröffentlichung herunterladen. Microsoft Windows und Webbrowser wie Internet Explorer sind Beispiele für Programme, für die regelmäßig Sicherheitsaktualisierungen veröffentlicht werden.

Sichern wichtiger Daten

Malware-Entwickler missachten die Interessen der Benutzer und legen mit ihrer Software oft das gesamte Betriebssystem lahm bzw. nehmen den Verlust wichtiger Daten bewusst in Kauf. Es ist wichtig, dass Sie Ihre wichtigen und vertraulichen Daten regelmäßig auf einem externen Speichermedium (z. B. einer DVD oder einer externen Festplatte) sichern. So können Sie Ihre Daten bei einem Systemfehler viel einfacher und schneller wiederherstellen.

Scannen Sie Ihren Computer regelmäßig auf Viren

Der Echtzeit-Dateischutz erkennt eine größere Zahl bekannter und unbekannter Viren, Würmer, Trojaner und Rootkits. Jedes Mal, wenn Sie eine Datei öffnen oder auf eine Datei zugreifen, wird die Datei auf Schadcode überprüft. Wir empfehlen jedoch, dass Sie mindestens einmal im Monat eine vollständige Prüfung des Computers ausführen, da Schadcode die verschiedensten Formen annehmen kann und die Erkennungsroutine täglich aktualisiert wird.

Halten Sie grundlegende Sicherheitsregeln ein

Die nützlichste und effektivste Regel von allen ist das Prinzip ständiger Wachsamkeit. Heutzutage erfordert ein Großteil der Schadsoftware zur Ausführung und Ausbreitung ein Eingreifen des Benutzers. Wenn Sie beim Öffnen neuer Dateien achtsam sind, sparen Sie viel Zeit und Aufwand, die Sie andernfalls darauf verwenden müssten, eingedrungene Schadsoftware zu entfernen. Hier finden Sie einige nützliche Richtlinien:

Besuchen Sie keine zweifelhaften Websites, die durch zahlreiche Popup-Fenster und bunte Werbeanzeigen auffallen.

Seien Sie vorsichtig bei der Installation von Programmen, Codec-Paketen usw. Verwenden Sie nur sichere Programme, und besuchen Sie ausschließlich sichere Websites.

Seien Sie vorsichtig beim Öffnen von E-Mail-Anhängen, insbesondere wenn es sich um Anhänge von Massen-E-Mails und E-Mail-Nachrichten mit unbekanntem Absender handelt.

Verwenden Sie für die tägliche Arbeit mit dem Computer kein Administratorkonto.