Arbeiten mit ESET NOD32 Antivirus

ESET NOD32 Antivirus Mit den Konfigurationsoptionen können Sie Feinabstimmungen rund um den Schutz Ihres Computers vornehmen.

PAGE_SETUP

Das Menü Einstellungen enthält die folgenden Bereiche:

ICON_COMPUTER_PROTECTION Computer-Schutz

ICON_INTERNET_PROTECTION Internet-Schutz
 

Klicken Sie auf eine Komponente, um die erweiterten Einstellungen des entsprechenden Schutzmoduls anzupassen.

In den Einstellungen für den Computer-Schutz können Sie folgende Komponenten aktivieren oder deaktivieren:

Echtzeit-Dateischutz – Alle Dateien werden beim Öffnen, Erstellen oder Ausführen auf Ihrem Computer auf Schadcode geprüft.

MedienkontrolleMit diesem Modul können Sie Medien bzw. Geräte prüfen oder sperren oder über erweiterte Filter- und Berechtigungseinstellungen festlegen, wie der Benutzer diese Geräte öffnen und verwenden kann (CD/DVD/USB...).

HIPS – Das HIPS-System überwacht Ereignisse auf Betriebssystemebene und führt Aktionen gemäß individueller Regeln aus.

Gamer-Modus – Aktiviert / deaktiviert den Gamer-Modus. Nach der Aktivierung des Gamer-Modus wird eine Warnung angezeigt (erhöhtes Sicherheitsrisiko) und das Hauptfenster wird orange.
 

In den Einstellungen für den Internet-Schutz können Sie folgende Komponenten aktivieren oder deaktivieren:

Web-Schutz – Wenn diese Option aktiviert ist, werden alle über HTTP oder HTTPS übertragenen Daten auf Malware gescannt.

E-Mail-Client-Schutz – Überwacht eingehende E-Mails, die mit den Protokollen POP3(S) oder IMAP(S) übertragen werden.

Phishing-Schutz – Filtert Websites, für die der Verdacht besteht, dass sie Inhalte enthalten, die den Benutzer zum Einreichen vertraulicher Informationen verleiten.

Zur Reaktivierung des Schutzes dieser Sicherheitskomponente klicken Sie auf den Schieberegler MODULE_DISABLED damit ein grünes Häkchen MODULE_ENABLED angezeigt wird.

note

HINWEIS

Wenn Sie den Schutz auf diese Weise deaktivieren, werden alle deaktivierten Schutzmodule nach einem Computerneustart wieder aktiviert.

Am unteren Rand des Fensters „Einstellungen“ finden Sie weitere Optionen. Über den Link Erweiterte Einstellungen können Sie weitere Parameter für die einzelnen Module konfigurieren. Unter Einstellungen importieren/exportieren können Sie Einstellungen aus einer .xml-Konfigurationsdatei laden oder die aktuellen Einstellungen in einer Konfigurationsdatei speichern.