Integration mit E-Mail-Programmen

Die Integration von ESET NOD32 Antivirus mit E-Mail-Programmen verbessert den aktiven Schutz gegen Schadcode in E-Mail-Nachrichten. Wenn Ihr E-Mail-Programm dies unterstützt, kann die Integration in ESET NOD32 Antivirus aktiviert werden. Bei aktivierter Integration wird die ESET NOD32 Antivirus-Symbolleiste vom E-Mail-Programm übernommen, d. h. die Verbindungen werden kontrolliert und die E-Mail-Kommunikation wird dadurch sicherer. Die Integrationseinstellungen befinden sich unter Einstellungen > Erweiterte Einstellungen > Web und E-Mail > E-Mail-Schutz > E-Mail-Clients.

Zu den derzeit unterstützten E-Mail-Programmen gehören Microsoft Outlook, Outlook Express, Windows Mail und Windows Live Mail. Eine vollständige Liste der unterstützten E-Mail-Programme und Versionen finden Sie im entsprechenden ESET-Knowledgebase-Artikel.

Wählen Sie die Option Prüfen neuer Elemente im Posteingang deaktivieren, falls Sie während der Arbeit mit Ihrem E-Mail-Programm eine Systemverlangsamung bemerken. Dies kann der Fall sein, wenn Sie E-Mails vom Kerio Outlook Connector Store abrufen.

Auch bei nicht aktivierter Integration ist die E-Mail-Kommunikation durch den E-Mail-Schutz (POP3, IMAP) weiterhin geschützt.