Probe für die Analyse auswählen - Fehlalarm Datei

Wenn eine Datei als eingedrungene Schadsoftware erkannt wird, tatsächlich aber nicht infiziert ist, bitten wir Sie, diese Datei an uns einzureichen, um unseren Viren- und Spyware-Schutz zu verbessern und andere Benutzer zu schützen. Fehlalarme können auftreten, wenn das Muster einer Datei einem Muster entspricht, das in einer Malware Scan Engine gespeichert ist.

Name und Version der Anwendung– Bezeichnung und Version des Programms (z. B. Nummer, Aliasname oder Programmname).

Herkunft der Datei (URL oder Hersteller) – Bitte geben Sie an, woher die Datei stammt (Quelle) und wie Sie sie entdeckt haben.

Zweck der Anwendung – Eine allgemeine Beschreibung der Anwendung, die Art der Anwendung (z. B. Browser, Media-Player usw.) und ihre Funktion.

Hinweise und Zusatzangaben– Hier können Sie zusätzliche Informationen oder eine Beschreibung eingeben, die die Auswertung der verdächtigen Datei erleichtern.

note

Hinweis

Die ersten drei Angaben sind notwendig, um legitime Anwendungen zu identifizieren und von Schadcode zu unterscheiden. Zusatzangaben helfen dem Virenlabor erheblich bei der Identifizierung einer Bedrohung und der Auswertung von Proben.